Frage von longhairlover, 65

Lange Röcke im Winter?

Ich (m) bin ein begeisteter Rockträger und mir ist aufgefallen, dass Frauen lange Röcke fast ausschließlich im Sommer tragen. Im Winter dagegen werden - wenn überhaupt - maximal knielange Röcke getragen. Von den Temperaturen her müsste es genau anders herum sein, also lange Röcke im Winter. Das verstehe ich nicht ganz. Das Argument, dass Schneematsch die Ursache ist, kann ja wohl nur an den wenigsten Tagen im Jahr gelten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GuJe0, 12

Ich glaube, dass viele Frauen die längeren Varianten vielleicht gar kennen beziehungsweise sich nicht trauen, diese mal anzuprobieren. Ratgeber und Styling-Tipps gibt es ja mehr als genug - wie man die sinnvoll kombiniert, zum Beispiel hier: http://www.mein-jeansrock.de/style-tipps/jeansrock-im-winter-kombinieren/

Kommentar von longhairlover ,

Da kannst Du Recht haben. Es ist schade, dass dem so ist. Für mich ist es immer wieder ein Blickfang, wenn ich Frauen sehe, die knöchel- oder bodenlange Jeansröcke tragen. Es hat ja mal eine Zeit gegeben, wo das voll in  Mode war.

Dein Link ist übrigens sehr interessant.

Antwort
von Otakujeannedark, 32

Naja zum einen trägt man wie der andere schon erwähnte strumpfhosen und im Winter
Werden meist auch Höhere Stiefel getragen.
Allgemein ist Herbst/Winter feucht und es ist wichtiger das der Stoff sich nicht mit Wasser voll saugt.
Meist sind Winterröcke auch nicht sonderlich weit geschnitten und würden länger eher beim gehen stören.

Antwort
von IchbineineWand, 34

Naja, die kurzen Röcke trägt man ja dann z.B. mit Strumpfhose, von daher nicht so kalt.
Im Sommer dagegen ist es nur ein langer Rock und darunter ist die Haut nackt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten