Frage von Til123, 88

Landwirt werden und nicht gut in mathe?

Hallo, ich würde sehr gerne landwirt werden, also eine Ausbildung zum landwirt machen. Ich habe nur das eine Problem, und zwar bin ich nicht so gut in mathe (4) und habe Angst, dass mir mathe mein Berufswunsch versaut. Ich habe schon seid kleinauf mit der Landwirtschaft zu tun und will unbedingt landwirt werden. Wäre nett, wenn mir jemand antwortet.

Antwort
von Agronom, 48

Das sollte dich keineswegs daran hindern. Wenn es dein Wunsch ist, dann solltest du das auch machen.

Mathe hat in diesem Beruf nicht die höchste Priorität, aber ist natürlich wie bei den meisten Berufen ein unverzichtbarer Bestandteil. Wenn die Mathematik erstmal auf praktischere Problemstellungen hinausgeht, fällt es i.d.R. auch mit dem Verständnis leichter.

Antwort
von agrabin, 43

Ein Landwirt muss rechnen können. Das Fachrechnen (Mathematik mit Bezug zur Landwirtschaft)  ist ein wichtiger Bestandteil in der Ausbildung.

Du musst aber nicht schon alles können, es wird ja auch unterrichtet. Wenn es dich wirklich interessiert, lernst du es auch.

Antwort
von DanBam, 46

Eine 4 ist ausreichend. Ausreichend!!! Das ist nicht so schlimm. Gibt Leute die hatten in meiner Schulzeit eine 5 in Mathe und die sind heute reicher als ich.

Antwort
von Alessandro1999, 52

Verpasse deinen Bus, aber nicht deinen Traum.

Chancen hast du immer

Antwort
von JensRC, 50

Na Landwirt ist doch jetzt kein hoch qualifizierter job? Deine mathenote wird dir das wohl kaum versauen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten