Land -> Stadt Migration?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hei, killerhermi, jeder, der auf dem Land lebt und ohne Job ist, weiß: Hier gibt´s keine Arbeit. Also zieht, wer ein bisschen pep im Hintern hat, in die Stadt, wo das Arbeitsplatz-Angebot endlos zu sein scheint - : Wo viele Menschen leben, gibt´s auch viel Nachfrage und mithin viel Arbeitsplatz-Angebote (so die Logik).

Fakt aber ist: So einfach lässt - mal eben - keine bezahlte Arbeit finden,. von der man leben könnte; die Menschen lungern dort also genauso herum wie vorher auf dem Land ohne Dach über den Kopf, ohne Hygiene, ohne Gesundheitspflege - der Unterschied: Hier gibt es Sachen, die Begehrlichkeiten wecken und an die man scheinbar leicht herankommen kann. Diese Art der Migration "produziert" mithin Kriminalität.

"Begegnen" kann man dem mit viel Geld, das aber fehlt: Durch die Installation sinnreicher Arbeit aufs Land, z. B. durch (einfache) (Lehr)Werkstätten, durch Schulen ... durch die Schaffung von Perspektiven für die Menschen, um zu zeigen, dass sie etwas erreichen können, wenn sie sich darum mühen.

Es gibt natürlich noch viele andere Aspekte, zum Beispiel die Entleerung ganzer Regionen, in denen nur die Alten und Schwachen zurückbleiben, die nicht mehr fähig sind, ihre Felder zu bewirtschaften: Das Land verödet, produziert mithin noch weniger Nahrungsmittel, muss teuer importieren ... die Menschen können die Importe nicht bezahlen (nur die Reichen), das Elend schreitet fort...

Und so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zehnvorzwei
25.04.2016, 19:26

Sternchens Dank!

0

Etliche Menschen erhoffen sich einen besseren Lebensstandard in der Stadt, wollen dort eine möglichst gutbezahlte Arbeit haben.

Mit dem Zuzug immer neuer Menschenmassen kommt es zur Verslumung der Städte, die Kriminalität steigt, das soziale Elend wächst.

Probleme begegnen, wolltest du wohl sagen. Nun, man muß das Land attraktiver machen, also her mit Arbeitsplätzen dort sowie kulturellen Angeboten. Gleichzeitig ist eine Zuzugssperre/ bzw. Quote gegenüber überquellenden Städten zu verhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?