Frage von Graphitiboy, 56

LAN Verbindung - Sporadische Timeouts, woher kommt das und was tun?

Ich habe eine LAN Verbindung vom Rechner zum Router welche wie bereits gesagt sporadisch Timeouts kriegt. Ansonsten läuft denke ich alles. WLAN ist genauso, gleiche Timeouts. Wenn ich meinen Router anpinge, dann sehe ich aber keine Timeouts.. . Woher kommt das und wie kann ich mein Problem lösen?

Router neustarten etc. weiß ich selber und habe ich bereits öfter gemacht.

Antwort
von Lilalaunebaer69, 25

Schau Dir doch mal den Netzwerktraffic an entweder mit wireshark für WLAN oder einfacher für LAN
https://download.sysinternals.com/files/TCPView.zip
Falls nicht bereits im Routerprotokoll steht, dass es am DSLAM o.ä. liegt

Kommentar von Graphitiboy ,

Wo ist das Routerprotokoll zu finden?

Ich hab mir Wireshark etc. mal angesehen und ich fand es so unübersichtlich das ich es wieder deinstalliert hab. Hab es einfach nicht verstanden was das alles da war. War womöglich aber auch nicht Wireshark sondern etwas anderes, weiß es nicht mehr.

Antwort
von DanBam, 42

DHCP Einstellungen prüfen, Verbindungskabel über Bios prüfen, Treiber prüfen, notfalls zur Original-DVD des Mobo-Herstellers nutzen und auf ursprüngliche Treiber zurückgreifen.

Kommentar von Graphitiboy ,

Da es nicht nur bei mir so ist und auch WLAN davon betroffen ist, gehe ich davon aus das das Problem eher am Router selbst liegt. DHCP ist aktiv aber da ist eigentlich alles in Ordnung. Glaub ich.

Kommentar von DanBam ,

Ich vermute mal Du besitzt einen Kabelanschluss. Wenn Du keinerlei Fehler von Seiten der Kopfstelle (CMTS) hast, dann steht die Verbindung stabil. Wenn der Router Fehler in der Statistik zur Kopfstelle anzeigt, dann ist der "Feind" ausgemacht und Du musst Dich an den Provider wenden.

Kommentar von Graphitiboy ,

Fehler in welcher Statistik? Wo finde ich die? Sorry kenne mich mit Routern nicht so aus..

Kommentar von DanBam ,

Du hast irgendwo die Möglichkeit im Router den Kontakt zur Verbindungsstelle (CMTS) anzusehen. Da würde ich einmal ansetzen.

Kommentar von Graphitiboy ,

Über die System Routing Table vielleicht? Hab auf jeden Fall kein CMTS gefunden. Was jedoch geht: Ich kann halt den Router selbst (also seine eigene IP) anpingen, ohne Timeouts.. wo gleichzeitig die Verbindung zum INternet Timeoutet... .

Kommentar von DanBam ,

Weil ein normaler Router üblicherweise ziemlich robust ist, nehme ich an, dass der Fehler zwischen Deiner Wohnung/Haus und dem Knotenpunkt an/in der Straße ist. Um dies auszuschließen würde ich Dir empfehlen diese Probleme mit dem Support des Kabelnetz-Anbieters zu besprechen - die haben eine Service-Hotline für solche Art von Probleme und nur die können explizit Deinen Anschluss auf diese Art von Fehler überprüfen. 

Kommentar von Graphitiboy ,

Okay, mach ich mal. Danke.

Antwort
von ThadMiller, 42

Woher weißt du von den Timeouts wenn du der Ping doch sauber durchläuft?

Kommentar von Graphitiboy ,

Also in der Command Line gebe ich halt einfach ein: ping google.de -t und die meisten Pings sind dann auch normal und in Ordnung. Dazwischen sind immer wieder vereinzelt Timeouts. Mal mehr, mal weniger. 

Kommentar von ThadMiller ,

Ach sooooo. Dann prüfe doch erstmal die Verbindung zum Router (auch per ping)

Anderes Ergebnis?

Kommentar von Graphitiboy ,

Habe ich doch bereits. Da laufen die Pings durch, ohne Timeouts.

Kommentar von ThadMiller ,

Als ich dieses Problem hatte (eingene Fritzbox an Kabelmodem) mit "unsauberem Ping" war das Modem schuld. Nach Austausch war das Problem verschwunden.K.A. ob du das gleiche Problem hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community