Frage von KeylargoxD, 114

Lampe montiert, leuchtet jedoch nicht? Wie kann ich herausfinden ob auf der Leitung überhaupt strom ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Still, 54

Elektroschraubendreher, Finger auf die blanke Stelle am Griffende legen und die Kontakte abgehen. Die Lichtschalter dabei in beide Positionen bringen. Wichtig: nicht dabei auf einer Leiter stehen, bzw. falls doch, sollte eine zweite Person dich  berühren, um so bodenkontakt herzustellen.

Kommentar von mirolPirol ,

Dein Nickname sollte Programm sein! Lass bitte die blöden Kommentare, es könnte tatsächlich jemand zu Schaden kommen mit deiner "Anleitung zum Selbstmord".

Kommentar von Still ,

Ich kommentiere nicht, sondern gab eine Antwort. Vielleicht kannst du BEGRÜNDEN, wo mein Fehler liegen soll. Nebenbei: 220 Volt tun zwar weh, als Suizid jedoch außerhalb der Badewanne eher ungeeignet.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

1. es sind inzwischen 230 V

2. auch die 230 V reichen locker, um jemanden in die ewigen Jagdgründe zu befördern! Denn Wechselspannung kann schon ab 50 V und 30 mA tödliche Folgen haben - je nach Einwirkzeit und Weg des Stromflusses durch den Körper.

Kommentar von Branko1000 ,

@Still das ist Lebensgefährlich!

Kommentar von Still ,

Ist das Ironie, oder leuchtet die Lampe jetzt?

Antwort
von Charlybrown2802, 54

indem du eine lampe anschließt, die wo du weißt funktioniert. mit einem stromprüfer. schauen ob die Sicherung eingeschaltet ist

Antwort
von pilot350, 66

Zunächst nachsehen ob alle Sicherungen und FI-Schalter on sind. Danach mit dem Phasenprüfer feststellen ob der Strom an der Leitung ankommt. Ist das der Fall kann die Glühbirne defekt sein oder die Lampe wurde falsch angeschlossen. Also Sicherung abschalten, Lampe demontieren, neu anschließen, Sicherung wieder on schalten.

Kommentar von wollyuno ,

es kann auch der N unterbrochen sein,dann hilft der phasenprüfer absolut nichts denn er zeigt spannung an

Antwort
von Kuno33, 47

Am besten mit einem Voltmeter. Ohne Voltmeter bleibt nur der "Phasenprüfer". Wenn allerdings der Nullleiter unterbrochen ist, zeigt der Stromprüfer Spannung an, obwohl es nicht funktioniert.

Auf jeden Fall solltest Du alle Kontakte überprüfen. Bei E-Fassungen (die mit dem großen Gewinde) habe ich es öfter erlebt, dass der hintere Kontakt zu weit hinten saß und den Punktkontakt an der Glühlampe deshalb nicht berührt hat. Man kann ihn dann leicht mit dem Schraubenzieher nach vorne biegen. Aber Achtung, die Lampe muss dann spannungsfrei sein!

Kommentar von wiki01 ,

Ohne Voltmeter bleibt nur der Phasenprüfer

Blödsinn. Es bleibt das einzig Richtige: Der Fachmann.

Kommentar von Kuno33 ,

Blödsinn ist das nicht! Das passt übrigens auch nicht zur Nettikette hier im Netz. Wenn es dann noch nicht funktioniert, bleibt tatsäch nur der Elektriker. Wenn Du Dich auskennst, weißt Du sicher auch, dass unter bestimmten Bedingungen der "Phasenprüfer" aufgrund eines Kriechstroms Spannung anzeigt. Um mehr geht es ja gar nicht. Jedenfalls verbitte ich mir die Bezeichnung "Blödsinn" zu meinem Beitrag.

Kommentar von wollyuno ,

hast schon recht man kann es auch höflicher ausdrücken wenn man eine andere meinung hat

Kommentar von Kuno33 ,

Danke, es ist o.k. Ich sehe es aber ähnlich wie Du, dass es besser ist den Elektriker hinzuzziehen, wenn man mit eigenen Mitteln nicht weiter kommt.

Kommentar von wiki01 ,

Blödsinn bleibt Blödsinn. Glaubst du, der Fragesteller hat ein Messgerät? Oder einen Duspol? Und würde dann diese Frage hier stellen? Nein, er nimmt einen Phasenprüfer, weil den fast jeder hat. Und damit eine Aussage treffen zu wollen ist--- richtig= Blödsinn. Ja, in meinen Augen sogar ein gefährlicher Tipp, weil er in die Irre führen kann. Die Möglichkeiten, dass so ein Gerät falsch anzeigt, ist immer gegeben. Vom Defekt, über fehlende Null bis hin zum Kriechstrom.

Es schmerzt, wenn man darauf hingewiesen wird, was man für einen Mist schreibt. Das erkenne ich. Denk mal darüber nach.

Kommentar von Kuno33 ,

Blödsinn bleibt Blödsinn. Nun, da magst Du recht haben.

Wenn der Fragesteller kein Voltmeter und keinen Duspol hat, wird er sicher auch keine problematischen Dinge tun. (Mit den Geräten wohl auch nicht.)

Dass die Anzeigen eines Phasenprüfers nicht immer eindeutig sind, ist mir nicht neu sondern bestens bekannt. Das Gerät zeigt nicht falsch an. Die Deutung der Anzeige ist manchmal das Problem.

Kurzum, Du erklärst mir Dinge, die mir bestens bekannt sind.

Wenn der Fragesteller nicht zum Ziel kommt, wird er ohnehin den Elektriker holen müssen, weil die Lampe schlichtweg nicht leuchtet.

Wenn er versehentlich einen Kriechstrom für die Phase hält, kann er die Lampe anschließen, sie wird aber nicht funktionieren. Wenn der Nullleiter unterbrochen ist, aber bei der Montage alles stromlos ist, wird es nicht funktionieren. Da wird normalerweise auch nichts passieren. Der Fragesteller wird auch hier einen Elektriker holen.

Warum machst Du hier so viel  Thermik? Ich habe keinen Mist geschrieben, falls Du mich denn meinst. Dass die Dinge sich mit einigen Grundkenntnissen schnell und besser lösen lassen, ist doc klar. Auf Dein Mitleid kann ich gut verzichten. Schau Dir Deine eigenen Texte kritisch an.

Antwort
von Branko1000, 15

Das musst du mit einer 2 Poligen Spannungsprüfer nachprüfen oder am besten einen Elektriker kontaktieren.

Antwort
von FragaAntworta, 51

Am sichersten mit einem Duspol oder ähnlichem Gerät, das zeigt auch die Spannung. Wie hast Du auf Strom geprüft, bevor Du die Lampe angeschlossen hast? Oder hast Du Dich auf den Schalter verlassen?

Kommentar von wiki01 ,

Ob jemand, der so eine Frage stellt, 1. weiß, was ein Duspol ist, oder 2. einen hat? Die meisten Laien kommen über einen (gefährlichen) Phasenprüfer nicht hinaus.

Kommentar von FragaAntworta ,

Natürlich hat er keinen, aber vielleicht denkt er mal darüber nach und besorgt sich einen, die Kosten sind ja nicht übermäßig hoch. Und vielleicht denkt er beim nächsten Mal daran sich nicht auf einen Lügenbold (Phasenprüfer) zu verlassen.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Lügenstift bitte. Grins

Antwort
von wollyuno, 23

am besten mit einem duspol(zweipolig)der sagt dir mit sicherheit ob spannung ansteht

Antwort
von Shalidor, 33

Mit einem Duspol prüfen. Es würde auch ein Phasenprüfer funktionieren aber nur dann, wenn er auch funktionstüchtig und du geerdet bist. Hast du die Lampe auch richtig angeschlossen? Erst man das überprüfen. Dann kann es auch sein, dass der LS (die Sicherung) nicht eingeschalten ist.

Antwort
von acoincidence, 27

Entweder mit dem Lügenstift (Schraubendreherähnlichesgerät mit eingebautem Lämpchen. )

Oder vorschriftsmäßig mit einem zweipoligem Spannungsprüfer. ( duspol oder Multimeter )

Antwort
von Dontknow0815, 35

Mit einen phasenprüfer.
Oder du bist hart im nehmen und leckst mal dran.

Kommentar von wiki01 ,

Das ist der typische Laienblödsinn. Ein Phasenprüfer kann keine Aussage darüber treffen, ob auf einer Leitung belastbare Spannung vorhanden ist. Oft zeigt er selbst bei abgeschalteten Leitungen ein Glimmen seiner Lampe.

Kommentar von Dontknow0815 ,

Jo klar restspannungen und schlecht gebaute Stromkreise. Aber ob der glimmt oder leuchtet sieht man ja im Normalfall. Beim mir hat es jedes Mal etwas gebracht. Wenn ich es genauer wissen will nehm ich ein Messgerät. Aber für eine Lampe bei jemanden der keine Ahnung davon hat reicht ein phasenprüfer.

Antwort
von Annabell2014, 43

Phasenprüfer

Kommentar von GanMar ,

Im Prinzip ist diese Antwort vollkommen korrekt.

Allerdings würde ich persönlich hinzufügen: Wer eine derartige Frage stellt, der sollte besser die Finger ganz vom Strom lassen und gleich einen Fachmann beauftragen.

Antwort
von wiki01, 37

Wenn du diese Frage stellst, solltest du lieber einen Fachmann beauftragen. Mit Strom spielt man nicht. Und Laienpfusch ist lebensgefährlich. 

Kommentar von KeylargoxD ,

danke für den Tipp

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten