Frage von LubnaJamal, 33

Lampe aus Montréal kaputt?

Hallo an Alle, ich habe ein kleines Problem: Vor zwei Tagen habe ich in Montréal (Kanada) eine türkische Tischlampe gekauft. Zunächst leuchtete das Licht ganz normal, ich habe für den kanadischen Stecker einen Adapter (auch in Montréal) gekauft, damit ich die Lampe in Deutschland anschließen kann. So, wie gesagt, erst einmal leuchtete die Lampe. Doch dann machte es plötzlich "peng" und ich hatte einen Kurzschluss. Meine Frage ist es: Woran lag es? Kann man die Lampe noch retten? Bezieht sich der Kurzschluss nur auf die Glühbirne (es war noch die aus Kanada drin)? Reicht es also, wenn ich die Glühbirne wechsle? Ich bin wirklich verzweifelt, weil ich diese Lampe liebe - sie vor einigen Jahren in Istanbul gesichtet habe und bereut habe, dass ich sie nicht damals schon gekauft habe. Die Verkäuferin in Montréal versicherte mir, dass nachdem ich den richtigen Adapter für die deutsche Steckdose besorge, nichts mehr passieren kann - womit sie mich im Grunde "hinter's Licht geführt hat". Man kann diesen Verkäufern nicht mehr vertrauen. Leider. Gibt es unter den Lesern hier irgendjemanden, der eine Idee hat, was mit meiner Lampe passiert sein könnte und wie ich sie retten kann? Das wäre total fantastisch!!!

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, 9

dass sie überhaupt lange geleuchtet hat, das wundert mich. in kanada haben se nämlich nur 120 volt netzspannung... hier in deutschland 230 volt...

wenn du ein Leuchtmittel mit 230 volt rein machst, gehts wieder...

zu beachten gibts eigendlich nur 2 dinge: das leuchtmittel muss mechanisch in die lampe passen. d.h. die fassung muss passen und das neue Leuchtmittel sollte nicht mehr watt haben, als die lampe selbst verträgt. da geht es weniger um ströme etc. sondern mehr darum, dass nichts zu warm wird und schmilzt etc... auf der lampe sollte irgendwo ein hinweis stehen.

es KANN sein, dass die Lampe keine schraubfassung (eddison fassung) sondern eine sogenannte BD 22 Fassung hat. in dem fall müsstest du so was oder so was ähnliches verwenden.

http://www.lampenwelt.de/B22d-42W-Halogen-Allgebrauchslampe-Birnenform.html

sollte die lampe eine normale Schraubfassung also E14 oder E27 haben, empfehle ich dir was in der richtung:

http://www.lampenwelt.de/E14-3W-927-LED-Filament-Kerzenlampe-klar-9519008.html

musst halt eben wegen der kolbenform etc. gucken (lassen)

zu guter letzt noch einen kleinen sicherheitstipp wenn es gestattet ist: der angelsachsenstecker an deiner lampe ist nicht besonders sicher. wenn er nur halb in dem Adapter steckt, kannst du einen stromschlag bekommen. mach dir lieber einen schukostecker dran, oder lass das ggf. machen. wenn das kabel nur 1mal isoliert ist (sieht aus wie lautsprecherkabel) solltest du darüber nachdenken, auch das austauschen zu lassen... das ist nicht teuer, aber ein menschenleben unbezahlbar....

lg, Anna

Antwort
von Branko1000, 3

In Kanda liegt eine viel niedrigere Spannung an, als in Deutschland und deswegen hat es das Leuchtmittel hier zerschossen.

Du musst nun nur ein Leuchtmittel für 230 Volt kaufen und es gibt in Deutschland eigentlich keine anderen zu kaufen, also eine normale Glühlampe kaufen, aber achte darauf, dass diese nicht zu viel Watt hat, denn sonst könnte die Fassung bzw. die Leuchte schaden annehmen.

Antwort
von konzato1, 23

Einfach mal das Leuchtmittel kontrollieren und auswechseln.

Ich kenne jetzt die Spannung von Kanada nicht, die USA hat aber nur 110 Volt. Da würde jede Glühbirne durchbrennen.

Kommentar von Chefelektriker ,

Nicht überall, sind nur noch wenige Staaten die 110V haben.

Kommentar von LubnaJamal ,

Ok, das heißt, ich brauche einfach eine Glühbirne, die die deutsche Spannung aushält? Dann müsste es funktionieren? Der Rest der Lampe dürfte unbeschädigt sein?

Kommentar von konzato1 ,

Ja

Antwort
von Yavuz64, 8

Kannst du bild von deiner lampen fassund und die schriften der glühlampe knd ein bild der kompletten lampe schicken ? Bzw glühbirne ?
Soweit ich weis wie einer es erwähnt hat haben die andere spannungen .. Das könnte der grund sein

Antwort
von CrEdo85wiederDa, 11

In Kanada wird das Netz mit 120V betrieben. Da wird wohl das Leuchtmittel durchgebrannt sein.

Antwort
von Chefelektriker, 20

Wechsele die Glühlampe aus,dann leuchtet sie wieder.

Kommentar von LubnaJamal ,

So einfach ist das? Muss ich dabei irgendetwas beachten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten