Frage von MmOoMmOo, 43

Laminat entfernen und den Untergrund unbeschädigt lassen?

Hey Leute, habe da mal eine Frage. Wir beziehen jetzt zum nächsten Monat unsere neue Wohnung und im Schlafzimmer liegt Teppichboden.

Jetzt habe ich die Frage, ob es möglich ist, über dem Teppich einfach Laminat zu verlegen und dies am Ende zu entfernen ohne, dass dabei der Teppich zu schaden kommt. (Die Frage, ob Laminat auf Teppich überhaupt eine gute Idee ist, sollte mal außen vor gelassen werden), geht nur daum, ob der Untergrund zu schaden kommt, bzw worauf man achten muss.

Über Antworten würde ich mich freuen. Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von schelm1, 23

Das sollen Sie auf keine Fall ohne die vorherige Zustimmung des Vermieters anfangen.

Laminat auf Teppich dürfte zwangsläufig die Kürzung der Türen und die fachgerechte Verlegung neuer Fußleisten erforderlich nmachen, die Sie ohne die Zustimmung des Vermieters keinesfalls vorhnehmen sollten!

Da ist mächtig viel Ärger vorporgrammiert!

Zu klären wäre auch was Sie späer mit Ihrem Laminatboden angefangen, wenn das Mietverhältnis endet!?!

Kommentar von MmOoMmOo ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Dann besteht der nächste Schritt wohl erstmal aus dem Gespräch mit den Vermietern :P

Antwort
von Skibomor, 27

Eine gute Idee ist das nur, wenn es völlig egal ist, ob der Teppich kaputt geht. Wenn auch nur eine kleine Menge Feuchtigkeit unter das Laminat gerät (und das passiert leichter, als du vermutest), fängt der Teppich an zu schimmeln.

Antwort
von phips33, 33

Hallo,

bei uns liegt Momentan das Laminat auch auf dem Teppichboden. Es ist kein Problem es darauf zu verlegen. Man muss nur die Dämmfolie dazwischen legen. Zudem sollte der Teppichboden zuvor wirklich trocken sein, am besten einen Entfeuchter aufstellen. Zwecks Schimmel was danach, beim entfernen des Laminats nicht so toll wäre.

Am Anfang läuft es sich noch etwas weich weil der Teppich eben noch federt, das legt sich aber mit der Zeit. Die Sockelleisten deshalb auch erst nach 1-2 Wochen anbringen

Kommentar von schelm1 ,

...und Ihre Türen hatten soviel Toleranz, dass die noch trotz Dämmung und Laminataufbau einwandfrei schließen? 

Kommentar von phips33 ,

Das Laminat liegt bei uns im Wohn- und Esszimmer, wo leider keine Türen vorhanden sind. Aber ja ich schätze das könnte bei ihnen zu einem Problem führen.

Kommentar von Teppichfachmann ,

Ich hoffe dein Teppichboden ist nicht aus natürlichen Materialien... und wenn doch, das du diese vorher tiefen-rein waschen lassen hast.

Ansonsten besteht die Gefahr, das sich über kurz oder lang Parasiten einnisten. Denn diese lieben organische Rückstände in Teppichen, gerade wenn diese dunkel liegen...

Antwort
von Furino, 9

Wenn Sie Laminat in Ihre Mietwohnung verlegen wollen, können Sie das auch ohne Zustimmung des Vermieters tun.

Aber fachgerecht sollte das schon sein. Den Teppichboden drunter lassen geht schon mal garnicht, er modert früher oder später. Dafür gibt es besondere Auslegware aus luftgepolsterter Plastikfolie. Kostet nicht viel.

Bedenken Sie aber auch den Auszug. Der Vermieter kann einen Rückbau verlangen. Deswegen sollten Sie schriftlich vereinbaren, was dann geschieht.

Ein klärendes Gespräch würde ich dringend anraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community