Frage von Lyzzi, 75

Laktoseintoleranz was nun?

Hab vor kurzem heraus gefunden das ich Lactose habe... Nun bin ich überfordert... Gibt zwar Produkte die aufgeschrieben sind aber wie soll ich aufpassen alles zu kaufen? Fast alles hat Lactose Sachen drinne... Und naja hab mich schon wegen den Tabletten erkundigt kaufen möchte ich Sie nicht. Und wenn dürfte ich sie laut Arzt eh nur an besonderen Tagen nehmen. Zb im Urlaub oder halt im Restaurant. Für mich wird das nicht einfach sein, fühlt sich so an wie eine Diät für sie Ewigkeit. Wie seid ihr erstmal zurecht gekommen? LG

Antwort
von Schnuppi3000, 51

Fast in allem ist Laktose? Seit wann denn das?

Für die meisten laktosehaltigen Produkte gibt es in Zwischenzeit laktosefreie Alternativen.

Es kommt natürlich darauf an, wie stark die Intoleranz ausgeprägt ist. Ob auch geringe Mengen gemieden werden müssen oder z.B. Käse mit langer Reifedauer in Ordnung ist.

Welche Produkte genau sind für dich problematisch?

Antwort
von Vivibirne, 18

Es gibt doch ne Marke die ist ohne Laktose, also für solche leute wie dich. Genauso gut wären vegane joghurts oder vegane 'milch' zb reismilch, mandelmilch, sojamilch

Antwort
von LotteMotte50, 10

Ich kann dich sehr gut verstehen wie du dich fühlst, der Arzt hat Recht damit das er dir sagt das die Laktase Kapseln nur für den Notfall sind, leider musst du jetzt völlig umdenken du musst ganz viel lesen lieber dreimal mehr als vorher, nur durch intensives lesen lernst du damit zu leben, es wird eine Zeit in Anspruch nehmen aber du schaffst das, für dich klingt es jetzt vielleicht wie kluge Ratschläge klopfen aber das ist nicht so, ich bekam vor 7 Jahren die gleiche Diagnose nur mit einem Unterschied meine Diagnose lautete Laktose Intoleranz plus Gluten Unverträglichkeit und glaube mir das ist noch ein Zacken schlimmer, also Kopf hoch du schaffst das

Antwort
von Kurpfalz67, 41

Nun, ich vertrage Milchprodukte auch nicht so gut. Aber von einer lebenslangen Diät kann man da wirklich nicht sprechen.

Lass´einfach Milchprodukte weg und gut ist!

Es gibt ja auch lactosefreie Milch und Milchprodukte! Ich sehe da kein Problem. 

Oft ist es ja auch so, dass ein geringer Anteil Lactose noch keine Probleme macht und die Beschwerden erst ab einer bestimmten Menge auftreten. 

Probiere das einfach aus und iss´halt nur das, was dir bekommt!

Wie hast du denn die Diagnose erhalten? Wurde bei dir ein Test gemacht?


Antwort
von Hazard99, 36

Hier gibt es Tabletten, die dem ganzen etwas entgegenwirken. Sprich am besten mal mit deinem Arzt.

Antwort
von Luki333, 38

Es gibt mittlerweile so gut wie jedes milchprodukt schon lactosefrei. Schau mal aufmerksam beim nächsten einkauf. Die dinge sieht man alle erst, wenn man sie sehen muss :D am anfang ist es nicht so leicht, aber das hast du schnell drin! Auch in vielen restaurants und cafes haben sie schon lactosefreie milch bzw produkte, einfach fragen!

Antwort
von ByAdorax, 23

Also kommt drauf an wie stark sie bei dir ist, bei mir bekomme ich sodbrennen, ab und zu Durchfall, ich meide aus dem Grund generell Milchprodukte, da ich auch nicht Tablettenabhängig werden will. Ab und zu bekommt man schon lust aufn Kakao oder so aber da nehme ich Lactosefreie Milch, zu anderen Milchprodukten kommt drauf an wo, esse ich diese nicht bzw nur zuhause. D.h. im Restaurant oder bei Freunden meide ich Milchprodukte, fühl dich nicht überfördert im Prinzip sind wir die Normalen ( laut meinem Arzt) denn früher hatte jeder Lactoseintoleranz nur die meisten sind Immun gegen gewordenn d.h. unsere DNA ist um einige Jahre Antiker ;)

Kommentar von Lyzzi ,

Also als ich den Lactose test gemacht habe, habe ich nach 1 Std richtigen Durchfall bekommen und das ging bis abends um 21 Uhr so weiter.... Was ich nur habe wenn ich sowas esse ist einen sehr dicken blähbauch und mein Bauch macht wie ein Vulkan laute Geräusche. Ist für mich sehr peinlich wenn ich in der schule bin und alle hören das.

Kommentar von ByAdorax ,

Was für einen Test hast du denn gemacht ? warst du beim Arzt oder wie ? Ich kenne das mit den Geräuschen und auch kriege ich ruchtige blähungen aber mein Arzt meinte ich bin warscheinlich ( er hat keine näheren tests gemacht weils überflüssig war) generell gegen milch allergisch, da ich auch bei laktosefreier Milch magenbeschwerden bekomme deswegen halte ich die zufuhr in grenzen

Antwort
von anaandmia, 25

Naja als wendern hast du eine Lactoseintoleranz. Wer hat das festgestellt du oder ein Arzt ? Ich würde dir raten das vom Arzt nochmal überprüfen zu lassen, der kann dir dann auch Tipps geben ! Minus L ist eine sehr gute Marke die Produkte ohne Lactose herstellt. Von der Marke gibt es mitlerweile fast alles ! Außerdem gibt es Tabletten die du vorm essen einnehmen kannst und anschließend ganz normal essen kannst. Allerdings habe ich mit den Tabletten keine Erfahrung. Aber Minus L kann ich dir wirklich empfelen !

Kommentar von Lyzzi ,

Ja war beim Arzt und wegen Tabletten habe ich was dazu geschrieben :)

Kommentar von anaandmia ,

Ja wie gesagt ich persönlich benutze die Tabletten nicht, eine Freundin benutzt sie aber jeden Tag. Schau dir einfach mal Minus L an das ist echt super !

Antwort
von beast, 27

Die Supermärkte sind voll von Laktosefreien Produkten. Die sind sogar gekennzeichnet. Und wo Du unsicher bist, ob Lactose drin ist,  dan hilft  nur ein Lesen auf der Packung und  diese Packung dann eben nicht kaufen. Irgendeinen Ausweich findest Du immer.

Antwort
von Herb3472, 23

Erstens kannst Du nicht "Lactose" haben, sondern nur Lactoseintoleranz.

Zweitens ist Lactose ein anderes Wort für Milchzucker, und Milchzucker ist nur in Milch und Milchprodukten drinnen, und in Lebensmitteln, zu deren Zubereitung Milch verwendet wurde.

Das sind hauptsächlich Milch, Sahne, Joghurt, Butter, Frischkäse und Frischkäseaufstriche, Hart- und Weichkäse, und Backwaren, zu deren Zubereitung Milch und/oder Butter verwendet wurde. Etliches davon gibt es auch lactosefrei zu kaufen.

Von Haus aus lactosefrei sind Fleisch- und Wurstwaren, Obst und Gemüse, sowie Brot und Kleingebäck, welches ohne Milch und ohne Butter zubereitet wurde (Semmeln bzw. Brötchen, Schwarz- bzw. Graubrot).

Ich finde, das ist doch schon eine ganze Menge an Lebensmitteln, mit denen man sich ausgewogen lactosefrei ernähren kann.

Kommentar von JustMe2016rose ,

Wurstwaren sind leider NICHT von Haus aus ohne Milchprodukte. Das kommt auf die Art von Wurstwaren und dem Hersteller an. Du würdest dich wundern was in einer Wurst so alles drin sein kann. Ich würde daher dringend dazu raten bei abgepackten Wurstwaren die Liste der Inhaltsstoffe zu lesen. Bei Speck und Schinken (gute Qualität) ist man tatsächlich eher (!) auf der sicheren Seite, bei allem anderen bitte genau nachlesen.

Nur mal so als Beispiel: Habe am Anfang mal einen Krenschinken (Meerrettichschinken) gekauft und gegessen, .... da gings mir dann richtig schlecht!

@Lyzzi

LG

Kommentar von Herb3472 ,

Du würdest dich wundern was in einer Wurst so alles drin sein kann

Ich wundere mich nicht, denn wir hatten einmal eine Fleischerei, und ich weiß, was da drin ist. Aber wir haben weit und breit keine Milch und keine Milchpriodukte verarbeitet - außer in Käswurst.

Antwort
von Lyzzi, 19

Bus jz habe ich nur Lactose freie Milch gefunden. Bin verwundert das jeder sagt das es doch noch viele andere Produkte gibt, hab letztens nach Lactosefreier Käse gesucht und nichts gefunden. (Edeka, netto,Norma)

Antwort
von Susannpaula2312, 53

Latcostop hilft wohl bei Lacoseintolleranz oder zu Lacose freien Lebensmitteln greifen am besten vielleicht nochmal mit deinem Arzt sprechen

Antwort
von PVTdruyas, 18

Soweit ich weiß kann man Laktose nicht haben .man kann Laktoseintolerant sein .
Nimm Tabletten

Antwort
von JustMe2016rose, 21

Versuche auf Milchprodukte zu verzichten. Milchalternativen gibt es genug: Sojamilch, Mandelmilch, Hafermilch, Reismilch, Kokosmilch,.... Auch bei Joghurt und Sahne gibt es entsprechende Sojaalternativen.

Statt Käse könntest du vielleicht auf Aufstriche umsteigen, achte dabei aber darauf dass es keine Milchprodukte sind. (Milch und Aufstriche -> DM)

Du wirst am Anfang evtl viele Ettiketten lesen 😉, mir hat da immer geholfen auf die bezeichnung "vegan" zu schauen....da sind dann 100%ig keine Milchprodukte enthalten.

Vorsicht bei Fertigprodukten und diversen Süssigkeiten, da versteckt sich zB gerne Molke-, oder Milchpulver.

Kommentar von JustMe2016rose ,

Nachtrag: Musste den Link erst raussuchen, weil ich ihn nicht auswendig wusste, aber schau mal hier... da kannst du dich mal reinlesen ... da findest du alle Infos und auch Rezeptideen:

http://www.mitohnekochen.com/kochen/lactose/

Kommentar von JustMe2016rose ,

Übrigens kann auch in Medikamenten Laktose drinnen sein. Und auch die beliebten Schüsslersalze basieren auf Milchzucker.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community