Frage von CBA123ABC321, 151

Laif 900 (Johanniskraut-Präparat) neben Venlafaxin Neuraxpharm 75 mg retard einnehmen - auch gefährlich bzw. bringt es etwas?

Bei starker Lustlosigkeit und Antriebslosigkeit (Depressionen) - kann man zusätzlich Johanniskraut einnehmen?

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Krankheit & Psyche, 126

Hallo CBA123ABC321,

bitte nur nach Rücksprache mit Deinem/r Therapeuten/in.

Im übrigen ist die Einnahme von Johanniskraut nicht so unbedenklich, wie oft angenommen wird. Hier ein paar Infos:

http://www.gesundheit.de/lexika/heilpflanzen-lexikon/johanniskraut-wirkung

Gute Besserung

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 97

Grunsätzlich ist dies möglich, muss aber von einem Arzt überwacht werden. Das Problem ist, dass es zwischen SSNRI's (selektive Serotonin und Noradrenalin Wiederaufnahme-Hemmer) wie Venlafaxin eines ist und Johanneskraut zu Interaktionen kommen kann.

Die schlimmste Interaktion von Johanneskraut und Velafaxin kann ein Serotonin-Syndrom sein, welches auch tödlich enden kann. Des weiteren wird in aktuellen Studien untersucht, wie sich Johanneskraut in Kombination mit chemischen Antidepressiva verhält.

Der Verdacht lautet, dass Johaneskraut die Wirkung von chemischen Antidepressiva bei einigen Menschen verstärken, bei anderen jedoch abschwächen kann.

Wenn du antriebslos und lustlos bist würde ich erst einmal die Dosis von Velafaxin erhöhen und warten. Venlafaxin wirkt erst ab einer Dosis von 150-225mg noradregen wiederaufnahme-hemmend. Zuvor ist es mehr wie ein SSRI (selektiver Serotonin Wiederaufnahme-Hemmer), also ohne die Noradrenalin Komponente.

Antwort
von SiViHa72, 110

Arzt oder Apotheker fragen!!


Johanniskraut kann die Wirkung anderer Medikamente sehr verändern bzw. mit was zusammen plötzlichs eltsame Nebenwirkungen machen.


Also besser vorher klären.


Antwort
von webheinerle, 73

Ganz unbedenklich ist diese Kombination nicht, denn wie Venlafaxin blockiert auch Johanniskraut den Abbau von Serotonin. Zu viel Serotonin ist genauso probloematisch wie zu wenig davon. Unter Umständen kann es bei der Kombination zum berüchtigten Serotoninsyndrom kommen, das sehr unangenehm bis tödlich sein kann.

Antwort
von vicky3, 88

Hallo..ich hatte auch beides mal unabhängig voneinander genommen..jedoch mit wenig Wirkung..das Johanneskraut kann man denke ich immer nehmen würde es aber nicht in Kombination nehmen u lieber ein Psychiater fragen..
Gute Besserung

Antwort
von Morpheus94, 90

Das erhört die Chance auf ein Serotonin-Syndrom (zwei seretogene Stoffe zsm sind meistens etwas risky). Hilft das Venla denn nicht alleine? Ich würde ich erst mal die Dosis von 75mg auf 150mg erhöhen und gucken ob das hilft, bevor ich noch eine andere dazu nehme. Oder halt das Venla ganz weg und nur das Johanneskraut. Oder vielleicht brauchst du auch ein ganz anderes AD? Da gibt's soo viele Möglichkeiten, besprich das am besten mit deinem Arzt oder Apotheker ;)

Kommentar von user8787 ,

Die Dosis des V. darf niemals ohne Rücksprache mit dem Arzt erhöht werden.

Kommentar von Morpheus94 ,

ja das ist mir schon klar. und ich hoffe der Fragensteller hat meine Antwort auch richtig verstanden. Also CBA, egal was du vor hast mit deinen Medis, besprich das vorher mit Onkel Doktor!

Antwort
von voayager, 78

Nein, kannste nicht, denn Medikamente können sehr wohl miteinander interagieren und so unangenheme Wechselwirkungen hervorrufen.

Antwort
von BenFlashback, 65

Lass da lieber die Finger von. Ich bin kein Pharmazeut, hatte aber mal das gleiche Problem wie du und da wurde mir immer von Johanniskraut abgeraten, da das eh zu wirkungslos sei, zu viele Nebenwirkungen habe. 

Außerdem wurde ich gewarnt, dass in Kombination mit anderen Medikaenten unschöne Wechselwirkungen auftreten können. Deine Medis kenne ich nicht, aber sprich darüber am besten mal mit deinem Psychiater oder sonst müsste das auch jeder normale Hausarzt wissen. Aber bitte mit Vorsicht genießen...

Ich hoffe ich konte dir halbwegs weiterhelfen, dir auf jeden Fall gute Besserung!

Gruß Ben

Kommentar von Huflattich ,

......da das eh zu wirkungslos sei, zu viele Nebenwirkungen habe

Ist doch ein Widerspruch in sich entweder es wirkt - damit sind Nebenwirkungen auch gemeint - oder halt nicht .

Kommentar von BenFlashback ,

Stimmt, klingt widersprüchlich, gemeint ist aber, dass es von der gewünschten Wirkung nicht viel zeigt, aber starke Nebenwirkungen hat. Also ja, es wirkt schon in einer gewissen Weise, aber nicht so, wie es soll...

Antwort
von Glueckskeks01, 64

Wenn du schon Tabletten gegen die Depression einnimmst, dann sollte das reichen. Johanneskraut zusätzlich macht da wenig Sinn. Lieber die Dosis der Tabletten erhöhen (nach Absprache mit dem Arzt natürlich).

Antwort
von kreuzkampus, 64

Ob Johanniskraut neben dem Medikament zulässig ist, wird Dir Dein Arzt sagen, wenn Du ihn fragst. Wenn Du Dich jetzt viel im Freien aufhältst, möglichst mit kurzen Ärmeln und kurzen Hosen, damit Sonne drankommt, erreichst Du die gleich Wirkung, wie mit Johanniskraut.

Antwort
von Huflattich, 51

Im Zweifel fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community