Läuse bei Rosen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vor ein paar Tagen habe ich einen Tipp von einem Gärtner erfahren:

Kaffeeaufguss mit etwas Spüli (zum Entspannen) vermischen und die Läuse damit besprühen. Man kann auch eine Schmierseifenlauge verwenden. Die Brennesseljauche stinkt ziemlich und ist nicht jedermanns Sache, obwohl es hilft.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag deiner mutter, sie soll regelmäßig den Kaffeesatz aus ihrer Kaffeemaschine auf der Erde um die Rosen herum verteilen. Die Rosen nehmen daraus genug Koffein auf, um den Läusen den Appetit zu verderben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luckytess
16.06.2016, 13:43

Ich sammle den Kaffeesatz aus meinem Kaffeeautomaten und streue regelmäßig meine Beete ab, aber weil ich den Schnecken den Garaus damit machen will. Dass es auch gut gegen Blattläuse wirkt wusste ich noch nicht, aber das wird der Grund sein, dass meine Rosen blattlausfrei sind. DH

1

Bei Rosen ging bei mir auch immer gut Teebaumöl-Spüli-Wasser, was aber nicht alle Pflanzen vertragen, manche können das Öl auf den Blättern nicht so gut ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brenneseln in Wasser , paar Tage stehn lassen und mit dem Sud giessen,

Ich habe immer eine Tonne stehn und giesse damit regelmässig


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da man auch selbstgemachte Spüli-Spiritus-Mischungen nehmen kann, kam ich neulich auf die Idee, Scheibenenteiser-Spray für das Auto im Winter zu nehmen. Läuse tot, Pflanze zeigte keinen Schaden davon. Hab ich bei verschiedenen Pflanzen mit Erfolg ausprobiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit einem scharfen Wasserstrahl wegfegen oder, wenn nur wenige Triebe betroffen sind, mit der Hand entfernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung