Frage von stinakind,

Läuse auf Kletterrose

Meine neugepflanzte Kletterrose hat Läuse(weiße).Wie kann ich die effektiv,aber nicht mit der totalen Giftkäule,bekämpfen.Gibt es biologische o. zumindest nich giftige Mittel?

Antwort von Schnuffduff,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Entweder Brennesselsud aufsetzen oder Wasser mit ein paar Tropfen Spülmittel und dann damit besprühen aber nicht in der Sonne anwenden.Ein paar Stunden einwirken lassen und dann mit klarem Wasser wieder abduschen.

Antwort von susimwald,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Flüssige Schmierseife Halbe/Halbe mit Wasser in eine Sprühflasche, mehrmals hintereinander. Das hilft.

Antwort von fipshund,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hi, es gibt auch "biologische Keulen" auf Rapsölbasis zu kaufen bzw. auch Neem-Präparate. Lass dich im Pflanzenfachhandel beraten oder schau dort. Sind die Läuse "wollig", dh. Wollläuse? Weiss nicht ob es da funktioniert, aber meine grünen bis braungrünen Läuse auf der Kletterrose zerquetsche ich mit den Fingern bzw. dünnen Einmalhandschuhen. Ich mach das einmal am Tag, diese Methode ist einfach, zuverlässig, nur am Anfang eher ungewöhnlich (grausig), absolut biologisch und wirkt vor allem erstaunlich gut. Irgendwann helfen dann kleine Spinnen und die Marienkäfer..

Antwort von crohnie2,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

alles gute Ratschläge, außer der, der rät die Läuse da zu lassen, das sind genau so Spinner, wie die, die mir raten, ich soll meinen Löwenzahn im Rasen lassen. Es gibt noch ein Mittel was man dem Spülmittel zusetzen kann, nämlich 20-30 Kippen 2-3 Tage in Wasser einweichen und in der Sonne dabei stehen lassen, abseihen und mit dem Wasser mit Spülmittel mischen und mit einer Drucksprühflasche aufsprühen, nicht viel aber mehrere male. Ach du liebe ZEIT; WIEDER DER LIBELLENMANN habe ich erst jetzt gemerkt, ich frage mich ob der irgendwas geraucht hat?

Antwort von Igitta,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, Marienkäfer.

Kommentar von susimwald,

Richtig. Aber vorher muss man sie einsammeln, einsammeln............................................................

Kommentar von stinakind,

Und dann Flügel rausreißen,daß sie auch da bleiben?

Antwort von Libellenmann,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Lass die Läuse, die tun dir nichts, jhaben ein Recht auf Leben. -.-

Kommentar von susimwald,

Sie machen die Blumen kaputt.

Kommentar von Libellenmann,

Achsooo... ja dann lass es doch so, is halt die Natur, gefressen und gefressen werden.

Kommentar von susimwald,

Stell dir vor, du wirst krank und keiner hilft dir. ?

Kommentar von Libellenmann,

Krankheiten ja, ist ja nicht die lebende Natur. Bakterien ist für mich nix natürliches.

Antwort von wltrdrh,

pflanze einfach lavendel zwischen die Rosen. Das ist ein wirksames Mittel. Habe es selbst schon ausprobiert und es hat super gewirkt.

Antwort von wltrdrh,

Einfach einige Lavendlpflanzen zu den Rosen pflanzen.

Antwort von abiggi,

man soll streichhölzer mit der zündfläche nach unter um die rosenpflanze in die erde stecken. ich habs probiert - funktionierte

viel glück

Antwort von tucan,

Setze Knoblauch zwischen den Rosen und das Problem mit den Läusen erledigt sich.

Antwort von Naddl2010,

Hallo, was Läuse überhaupt nicht mögen das ist eine kalte Dusche. Morgens & Abends regelmäßig abduschen ca. eine Woche dann verschwinden sie von ganz allein.

Kommentar von susimwald,

Rosen nehmen kalte Duschen manchmal übel.

Kommentar von Naddl2010,

Bei mir hat es geklappt mit dem Wasser aus der in der Erde eingegrabenen Zisterne.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten