Frage von sunschine33 30.08.2011

Läuse am Hibiskus

  • Hilfreichste Antwort von jonnboy62 30.08.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo sunschine33, das hatte ich auch an 2 Pflanzen und da habe ich die Pflanzen in eine durchsichtige Plastiktüte gestellt, Luftdicht verschlossen und nach ca. 1 Woche lagen die Läuse in der Tüte überall rum. Dann habe ich die Pflanze noch lauwarm abgeduscht und seit dem ist Ruhe. Man muß sich ebend zu helfen wissen, denn ohne Sauerstoff können die Läuse auch nicht leben. Viel Glück jonnboy.

  • Antwort von Ispahan 31.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du solltest Dir Gedanken machen über den Standort. Wenn eine Pflanze am richtigen Standort steht und idas Pflanzsubstrat stimmt, sind Schädlinge eher selten.

    http://www.gartendatenbank.de/wiki/hibiscus-rosa_sinensis

  • Antwort von sommerfrage 31.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Brennesseljauche

    Auf 1 l Wasser rechnet man ca. 5 ausgewachsene (zerschnittene?), frische Brennnesseln ohne Blüten. Die Nesseln im Wasser gären lassen, bis sie aufgehört haben zu blubbern und schön "duften". Immer mal kräftig rühren

    Schau hier mal: http://www.youtube.com/watch?v=x58jwBXTTdI&feature=related

    Nun kräftig gießen und leicht ansprühen. Das ganze am besten im Freien machen , wegen des "Duftes"!


    Schmierseifelösung

    Du könntest aber auch versuchen den Blumentopf bis zur Erde in eine Tüte packen (damit die Erde nicht raus fallen kann) und die Pflanze kopfüber in eine Schmierseifelösung tauchen eine weile daran lassen und dann vorsichtig abbrausen.


    Tabakbrühe

    Auch Tabakbrühe 2 Zigaretten opfern (Kippen ohne Filter gehen auch) und mit 1 l Wasser übergießen. 24 Stunden in die Sonne stellen und die Pflanzen leicht einsprühen.


    Neembaum- Öl

    1-2%ige Lösung zum sprühen oder gießen!


    Ist aber alles nicht zum trinken gedacht, da es giftig ist und man brechen muss! Und Kinder sind besonders gefährdet!


    Nützlinge

    Siedel doch Nützlinge wie Marienkäfer, Florfliegen usw an! Nur keine Ameisen die züchten die weiter zum melken des Honigtaus! LOOL

    Ich hoffe es ist etwas passendes dabei! Grüner Daumen hoch und los geht`s! ::-)

    Grüner Daumen hoch und los geht`s!
    Grüner Daumen hoch und los geht`s!
  • Antwort von jojo27578 30.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Probier mal einen Tabaksud. Tabak einfach mit etwas Wasser 2-3 Tage stehen lassen abseihen und auf das Blattwerk (auch unterhalb) aufsprühen. Sollte recht bald wirken. Das ganze wird auch mit Brennesseln funktionieren.

    Viel Erfolg

  • Antwort von fenxi 30.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
  • Antwort von ghost77 30.08.2011

    wikipedeia.de

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!