Frage von teddy1202, 259

Läuft ein Schiedsrichter mehr, als ein Feldspieler?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mikromenzer, 198

Ja, sogar deutlich mehr.

Die 10 Spieler teilen sich die Laufwege nämlich untereinander auf. Der Schiedsrichter hat niemanden, der ihm auf dem Feld hilft.

Kommentar von teddy1202 ,

Wären dann 2 Schiedsrichter (einer für jede Spielhälfte) besser? Denn die Linien- und Torrichter bringen ja nix. Heute gesehen bei Wales vs. Slo

Antwort
von PeterSchu, 180

Das kann durchaus sein. Ein Spieler hat je nach Taktik seinen Aktionsbereich, der sich oft nur auf einen Teil des Spielfeldes begrenzt. Der Schiri muss aber beide Spielfeldhälften gleichermaßen "besuchen".

Er hat lediglich den  Vorteil, dass es bei ihm ein Laufen ohne weiteren Körpereinsatz ist, also kein Grätschen, Springen usw.

Kommentar von teddy1202 ,

Dem kann ich nicht zustimmen, ich sah schon oft Schiris über den Ball oder einen am Boden liegenden Spieler springen.

Antwort
von elenano, 136

Bei uns in der Kreisliga definitiv nicht.

Da bewegen sich die Schiedsrichter meistens nicht einmal aus dem Mittelkreis heraus, meinen aber von dort Abseits und Aus erkennen zu können.

Antwort
von Alpako995, 168

ungefähr gleich viel wie ein Spieler laut FIFA sind es 10-15km pro Spiel 

Kommentar von teddy1202 ,

Aber wenn Spieler A einen hohen Ball zu Spieler B schießt, dann muss der Schiri doch hinterher, während Spieler A stehen bleibt.

Kommentar von Alpako995 ,

naja der Schiri folgt den Ball nicht auf Schritt und Tritt und im Profifußball kann sich kaum einer erlauben stehen zu bleiben nicht einmal der Torwart....

Die Statiken sind sich da sehr ähnlich, der eine läuft mal mehr der andere mal weiger ist eh immer unterschiedlich 

Antwort
von 1900minga, 113

Also in der Kreisliga nicht

Kommentar von teddy1202 ,

Und warum?  

Bekommen eine kleine Aufwandsentschädigung und müssen sich die bösartigen Kommentare anhöre!

Da würde ich mich auch nur minimal bewegen.

Kommentar von 1900minga ,

Oh Gott...
Darum geht's nicht.

Kreisliga: saufen statt laufen.

Das zählt nicht nur für die Spieler sondern eben auch für den Schiri.
Und Klischeemäßig, ist er (fast)Rentner, seeehr übergewichtig und sein Bewegungsradius ist der Mittelkreis.
Nach dem Spiel sitzen dann Schiedsrichter und beide Mannschaften zusammen im vereinsheimen und geben nen f*ck auf die Vorkommnisse im Spiel!

Und das ist auch gut so!
Das ist wahrer Fußball, nicht das rumgemusche bei den Profis, die bei jedem scheîß rumheulst

Kommentar von teddy1202 ,

Danke, ich hab jetzt so gelacht und konnte nur 1 x Daumen hoch drücken

Kommentar von 1900minga ,

Freut mich☺️

Antwort
von silazio, 125

Jaaaaa

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten