Frage von MaschaTheDog, 115

läufige Hündin und unkastrierter Rüde im Haus.......?

Hallo :) Wir haben eine 3 Jahre alte kleine Hündin und einen 1 Jahr alten unkastrierten großen Rüden.

Wir haben ständig über die kastration unserer Hündin nachgedacht (der Rüde ist noch zu jung) und haben gestern sogar gesagt dass wir heute morgen den Tierarzt deswegen anrufen.Und was jetzt? Die liebe Dame ist heute läufig geworden......

Das letzte Mal war sie im April läufig,deswegen dachten wir dass sie erst im Oktober läufig wird,alle 6 Monate eben.

Letztes mal konnten wir sie aber während der Stehtage abgeben,diesmal wohl nicht und keine Pension wird eine läufige Hündin nehmen (oder?).

Wollte jetzt mal fragen ob ich die beiden jetzt unbeaufsichtigt lassen kann (nur jetzt)also ich bin im Haus aber in meinem Zimmer.?(Der Rüde zeigt noch keine wirkliche Interesse,außer etwas mehr abschlecken)

Und ob es irgendetwas gibt,damit der Rüde ruhiger ist wenn sie ihre Stehtage hat oder die Hündin weniger riecht oder sowas in der Art,einfach etwas,was es uns und den Hunden erleichtern wird,

(Dumme Kommentare könnt ihr euch sparen)

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von xttenere, 38

unbeaufsichtigt kannst Du die beiden auf keinen Fall lassen...auch in der Anfangsphase der Läufigkeit nicht.  Versuche den Rüden für die ganze Zeit unterzubringen, dann bist Du auf der sicheren Seite.

Auch wenn er jetzt nur wenig Interesse zeigt, wie Du erwähnst...das wird sich schlagartig ändern, wenn die Hündin anfängt Interesse zu zeigen.

Ausserdem leidet der Rüde weniger, wenn er während dieser * geruchsintensiven Zeit * weg ist.

Warte aber mit der Trennung nicht zu lange...die Stehtage kommen nicht immer punktgenau.

Kommentar von SusanneV ,

Hallo! Ist das ein Rhodesian Ridgeback auf Deinem Profilbild?

Kommentar von xttenere ,

Fast ;)

Sein Vater ist ein Rhodesian Ridgeback, und die Mutter eine Appenzellerhündin.

Antwort
von Virgilia, 28

Habt ihr im Bekanntenkreis (z.B. in der Hundeschule oder der Züchter) jemanden, der den Rüden kurzfristig nehmen kann? Oder könnt ihn noch kurzfristig in einer Pension unterbringen? 

Ansonsten hilft nur striktes Trennen (Türen abschließen!) und nicht unbeabsichtigt lassen (es wäre nicht die erste Tür, die von einem liebeskranken Rüden zerstört wurde). Sowohl Rüden als auch Hündinnen können in dieser Zeit SEHR erfinderisch sein, wenn es darum geht zum anderen Geschlecht zu gelangen <_< 

Kommentar von MaschaTheDog ,

Der Züchter ist leider um die 6 Stunden Autofahrt von uns entfernt und Hundeschule geht auch nicht 😐 Pension hab ich schon gesucht jedoch nichts gutes gefunden und meinen kräftigen Kerl (der nur bei mir und meiner Mutter hört) mit etwas Leinenaggression möchten wir ungerne jemandem geben.Vielleicht finden wir noch jemanden der die Hündin nimmt :)

Kommentar von Virgilia ,

Eine läufige Hündin ist meistens noch schwieriger ^^ 

Seid ihr Mitglied im Dobermann-Verein e.V.? Dann könntet ihr gucken, ob es in der Nähe eine Ortsgruppe gibt. (http://dobermann.de/verein/landesgruppen/) Vielleicht kann man euch da weiterhelfen?

Kommentar von MaschaTheDog ,

Sind nicht im Verein :)

Ist alles nochmal gut gegangen,waren eben vor 1h beim Tierarzt,die haben uns Tabletten gegeben die die Läufigkeit unterbrechen,nach Ca. 2 Monaten wird sie dann kastriert :) Jetzt müssen wir nur hoffen dass die Tabletten was taugen,waren nicht gerade billig ;)

Antwort
von SusanneV, 45

Hallo,

leider wird hier mal wieder an unqualifizierten Kommentaren nicht gespart.

Das ganze ist ziemlich dumm gelaufen. Aron wird Mascha ziemlich sicher decken. Es gibt ja jetzt eine Spritze danach, aber in welchem Zeitraum die gegeben werden muß, weiß ich nicht. Meine erste Dobermannhündin ist binnen zwei Minuten von einem fremden Rüden, der irgendwie aufs Grundstück gekommen ist, gedeckt worden. Ich hab sie dann zwei Wochen nach der Läufigkeit kastrieren und die Welpen wegmachen lassen. Da würde erst festgestellt, dass sie trächtig war.

Geht am besten gleich morgen zum Doc, vielleicht gibt's auch Hormone, die die Läufigkeit unterbrechen.

Den Rüden würde ich auf keinen Fall kastrieren lassen, aber bei der Hündin ist es höchste Zeit.

L.G. Susanne

Kommentar von MaschaTheDog ,

Ja......

Bei der letzten läufigkeit hatten wir einen Termin zur kastration,aber kurz davor wurde sie läufig.

Jetzt schon wieder....

Da werden wir mal hoffen dass wir noch jemanden finden der sie nimmt.

Kommentar von SusanneV ,

Laut Google kann man die Läufigkeit wegspritzen. Schade, dass wir so weit auseinander sind, sonst würde ich Aron nehmen.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Ist wirklich schade 😕 Meine Mutter nimmt Mascha morgen mit zur Arbeit und wenn sie wieder kommt fahren wir mit ihr zum Tierarzt und informieren uns mal und schauen was man da jetzt so machen kann.Über diese Spritze haben wir auch schon gelesen,aber ob unser Tierarzt sowas macht ? Naja mal schauen was morgen dabei raus kommt :)

Kommentar von MaschaTheDog ,

Wir waren vor 1h beim Tierarzt : Alles nochmal gut gegangen,sind zum Glück noch rechtzeitig gekommen,sonst könnten wir nichts mehr machen.Haben Tabletten bekommen,die die Läufigkeit beenden,nach Ca 2 Monaten wird sie dann kastriert :)

Müssen nur hoffen dass die Tabletten was taugen,die waren nicht gerade billig ;).

Kommentar von SusanneV ,

Super, das freut mich für Euch. Der Doc weiß schon was gut ist. L.G.

Antwort
von froeschliundco, 49

chlorophyll-tabletten,damit sie weniger riecht...ansonsten kannst du nur trennen u.mit argusaugen aufpassen,türen immer abschliessen u.getrennt füttern,raus gehn u.u.u.

Antwort
von Maro95, 51

Nee, läufige Hündin in Pension kannste knicken... Meine Verstorbene ist mal während eines Pensionsaufenthaltes läufig geworden, da war man kulant, aber kurzfristig läufig abgeben...da könntest du höchstens schauen, ob du auf betreut.de oder so kurzfristig eine zuverlässige Betreuung rankriegst.

Unbeaufsichtigt kannst du sie jetzt vielleicht noch lassen, aber ich würde die Stehtage dann sehr großzügig planen...und dann müsste strikt getrennt werden, sonst Natur.

Wie sieht es denn mit einer kurzfristigen Sterilisation aus? Würde das Welpen-Thema ohne Hormon-Eingriff erledigen...auch wenn´s natürlich unökonomisch ist, wenn eigentlich ne Kastra geplant war.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Sterilisation für den Rüden oder die Hündin? Habe mich damit noch nicht wirklich beschäftigt,ist die Hündin dann trotzdem läufig bzw fühlen sich die Rüden dann trotzdem noch hingezogen zu ihr?Beim Rüden weiß ich dass er danach trotzdem noch auf läufige Hündinnen reagiert nur eben keine Welpen zu Stande kommen können.

Kommentar von Maro95 ,

Ich hatte an die Hündin gedacht - beim Rüden dürfte das eigentlich auch in dem Alter schon gehen, es dauert dann aber noch einige Zeit (bei Menschen wohl drei Monate) bis die Unfruchtbarkeit garantiert ist. Der Hund wird dadurch nur unfruchtbar gemacht. Hormone, Geruch, Läufigkeit, daran ändert sich absolut gar nichts.

Antwort
von spikecoco, 58

nein da gibt es nichts, ausser eine strikte Trennung und Aufsicht. Denn ich glaube das du weißt was passieren kann, wenn dein Großer die Kleine unbemerkt deckt und sie trächtig wird. .

Kommentar von MaschaTheDog ,

Trennen ist ja klar,können wir auch.Ja,ich weiß was passieren kann.

Antwort
von MuttiSagt, 56

Nein, du kannst sie nicht  alleine lassen und nein, du kannst sie nicht in einem Haus lassen. Spätestens am 9 Tag gib den Rüden zu bekannten, besser am 7.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Wenn wir für die Hündin niemanden haben,haben wir auch für den Rüden niemanden....

Kommentar von MuttiSagt ,

Dann müsst ihr eben eine Pension bezahlen! Wenn die Stehtage kommen, wirst du sie nicht mehr trennen können. Hast du schon mal eine Tür gesehen, hinter der ein Rüde gesperrt war, der wusste das eine Hündin in den Stehtagen im Haus war? Und wenn der Rüde deutlich größer ist als die Hündin, dann kann ( wird) er sie beim Deckakt derbe Verletzten und auch die Geburt wird schlimm. Willst du deine Hündin verlieren? Außerdem kannst du den Rüden mit 1 Jahr kastrieren bzw chippen lassen. Was spricht dagegen, das gleich morgen in Angriff zu nehmen?

Kommentar von Nagaya ,

Der Chip braucht ca. 4 Wochen bis er zuverlässig wirkt, dafür ist es jetzt zu spät.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Er ist in 2 Jahren erst ausgewachsen,davor werden wir ihn nicht kastrieren.

Kommentar von xttenere ,

ich persönlich würde die Hündin kastrieren, nicht den Rüden ( wenn er das Alter dazu erreicht hat ) , da diese nach der Kastration gerne von anderen Rüden gemoppt werden.

Kommentar von MuttiSagt ,

Genau ! Dann produziert halt einfach Welpen! Wenn du halt all diese Dinge nicht willst, die wir dir vorschlagen, dann frag doch gar nicht erst!

Kommentar von MaschaTheDog ,

Ich habe bei KEINER einzigen Antwort geschrieben dass ich dies und das nicht machen werde.Wir wollen nicht dass unser Rüde während dem Wachstum und beim "Reif werden" stecken bleibt.Produzieren werden wir auch keine Welpen! Letztes Mal haben wir die Trennung auch hinbekommen(2 Tage war die Hündin während der Stehtage noch bei uns,danach haben wir sie weggegeben).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community