Frage von Zockii5, 23

Lärche mit Pflegeöl erstbehandelt statt ÖL?

Hallo Leute ich hab mir eine Holzbank zusammengebastelt und wollte diese mit öl einlassen und hab ausversehen zu einem Pflegeöl von Remmers gegriffen anstat zum normalen öl. das hab ich leider erst nach dem 2 mal Pflegeöl bemerkt und hab dannn auch die ganze bank abgedekt damit ja kein wasser etc. draufkommt.

So hab mir ein probestück gemacht 2 mal geölt und dann wasser draufgekippt: Fazit die ersten 5 Stunden stand das wasser darauf und wenn mans wegwischte war auch alles weg. aber wenn mans lässt zb. über nacht sieht es so aus: http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=358129-1472579894.jpg

Ich wollte jetzt von euch wissen wie ich da weiter vorgehen kann damit die Bank nicht so endet wie das Probestück hier :( Abschleifen will ich sie ja auch nicht mehr...

Ich bin dankbar für jede Antwort!

Antwort
von wuerfli, 8

Das ist kein Problem. Pflegeöl ist ja nur stark verdünntes normales Holzöl mit ein paar Zusätzen.

Du kannst die Bank also jetzt ohne Schleifen mit normalen Holzöl behandeln, ich empfehle Leinöl-Firnis. Das hat jede Menge Festkörper und ist nicht runterverdünnt wie ein handelsübliches Holzöl.

Öl schützt nicht vor Vergrauen und ist auch nur bedingt für den Außenbereich einsetzbar. UV-Strahlung zersetzt das Öl, Du müsstest also öfters nachölen (zuerst zwei Mal im Jahr, später reicht jährlich)

Antwort
von ingwer16, 17

Gar nicht , Lärche braucht kein Öl , die Bank überlebt dich ohne !

Kommentar von Zockii5 ,

du hast doch die flecken am Foto gesehen oder?  ich Öle sie weil ich nicht will das sie vergraut. LG.

Kommentar von ingwer16 ,

Lärche vergraut , das ist das besondere an diesem Holz .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community