Frage von Ohartmanno, 5

Länge der Kündigungsfristen für einen Gasliefervertrag?

Seit 2012 habe ich den Gaslieferanten gewechselt und seitdem nicht mehr in die Tarife geschaut. Bei einer zufälligen Überprüfung stelle ich nun auf einer Vergleichsplatform fest, dass bei heutigem Neuabschluss eine Ersparnis von über 1000.-Euro jährlich möglich wäre (ohne Bonus, mit 12 Min. Preisbindung und 1 mtl. Kündigungsfrist. Bei meinem bisherigen Vertrag (mit den Stadtwerken Iserlohn) hat mir aber gerade gesagt ich hätte die Kündigungsfrist bis zum 30. September 2016 gerade versäumt, damit würde der Vertrag automatisch um 1 Jahr verlängert und wäre somit bis Ende 2017 verbindlich. MEINE FRAGE: SIND SO LANGE KÜNDIGUNGSFRISTEN FÜR EINEN VERTRAG WELCHER SCHON SEIT 4 JAHREN BESTEHT ÜBERHAUPT ERLAUBT / JURISTISCH WASSERFEST? Danke für eine Antwort auf diese Frage

Antwort
von noname68, 3

das ist juristisch einwandfrei. bei verträgen, die auf jahresbasis angelegt sind, und sich ohne kündigung automatisch um ein jahr verlängern, muss man die kündigungsfrist für diesen jahrestermin (meistens 1.1.) im auge behalten.

nur bei wichtigen gründen hast du ein recht zur außerordentlichen (fristlosen) kündigung.

sowas steht immer im kleingedruckten, man muss es nur lesen und nicht einfach abheften oder wegwerfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community