Frage von KevkenC4, 100

Ladendiebstahl, wie gehts weiter?

Hallo Zusammen,

eine Freundin von mir wurde im Oktober beim Ladendiebstahl im Kaufland erwischt.. Sie hatte daraufhin Post von einem Rechtsanwalt bekommen und musste 148 EUR bezahlen. In den Schreiben stand, dass mit Zahlung an den Anwalt das Thema vom Tisch sei. Nun wurde der Fall b dennoch bei der Polizei angezeigt. Hätte Sie das Geld lieber nicht bezahlen sollen?

Dummerweise wurde Sie wenige Tage später wieder erwischt, was ebenfalls zur Anzeige gebracht wurde. Ist es möglich das Sie nochmal mit einem blauen Auge davon kommt. Sie selber ist verheiratet, hat aber kein eigenes Einkommen. Ihr Mann hat einen Job und verdient ca. 1600 Brutto im Monat. Danke schon mal für eure Antworten ;-)

Antwort
von Allexandra0809, 100

Auch wenn sie nicht arbeitet, muss sie zahlen. Sie bekommt ja von ihrem Mann ein Taschengeld und das kann sie dazu benützen.

Da es nun schon zum zweiten Mal ist und eine Anzeige bei der Polizei gemacht wurde, wird sie wohl warten müssen, was nun auf sie zukommt.

Antwort
von MarioBrotz72, 79

Sie muss dafür aufkommen und zahlen. Sie kann von Glück reden das nur so wenig ist. Wer beim Diebstahl eine fremde bewegliche Sache einem anderen mit Absicht wegnimmt, diesem Gegenstand sich oder einem Dritten rechtswidrig aneignet, kann es dazu kommen das es mit einer Geldstrafe oder einer Haftstrafe von bis zu fünf Jahren bestraft wird. (StGB §242; Absatz 1) Mein Tipp: Wenn man ein bisschen bei Google recherchiert findet man einige Info's dazu.

MFG Mario

Antwort
von eltenjohn, 82

bei Wiederholungstätern ist mit härteren Strafen zu rechnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community