Frage von gfhdfghfgh, 83

Ladendiebstahl und Hausverbot gerechtfertig?

Ein Freund und Ich gingen heute in einem REWE einkaufen. Er hatte durst sein Geld reichte nicht für eine kleine Flasche Saft. Er trank sie einfach aus obwohl ich ihm sage das er das nicht klauen soll und zwar c.a 3x er hörte nicht auf mich dann dachte ich mir das es halt seine Schuld ist wenn er erwischt wird. Ich meine was soll ich machen? Wie ein Depp aus der Filiale rennen nur damit ich nicht "mitgegangen mitgefangen" bin? Beim rausgehen wurde nur er angehalten von einem Security der schon von weitem vor der Tür wartete. Er nahm in in seinem Büro zeigte ihm Aufnahmen etc. Er bekommt keine Geldstrafe/Anzeige sondern 2 Jahre Hausverbot. Ich wartete vor dem REWE und das Security sagte zu mir beim vorbei laufen "Für dich gibt es auch 2 Jahre Hausverbot" darauf hin sagte ich "Wieso?" er antwortete "Soll ich dich mitnehmen oder was?" mit so ein "Professionelles Personal" wollte ich nicht diskutieren und ging nachhause.

Wieso bekomme ich jetzt 2 Jahre Hausverbot?

Antwort
von Centario, 30

Wurden deine Personalien aufgenommen? Das hättest du verweigern können mit der Begründung was dir vorgeworfen wird. Ich denke nicht das sie bei dir die Polizei geholt hätten.

Antwort
von Reaper666, 47

Naja, ich denke mal, weil du nicht irgendeinem Mitarbeiter Bescheid gesagt hast...wobei ich das auch nicht ganz gerechtfertigt finde. 

Antwort
von brummitga, 40

ich glaube nicht, dass die Security nach der Devise "mitgegangen-mitgefangen" arbeiten darf.

Antwort
von Philippus1990, 24

Sofern es Dir wichtig ist würde würde telefonisch beim Supermarkt anrufen, die Sache schildern und fragen ob das Hausverbot trotzdem aufrecht erhalten wird.

Kommentar von Nemo75 ,

Und damit beweisen das ich das mündliche Hausverbot auch wirklich "gehört" habe?🤔

Kommentar von Philippus1990 ,

Wenn Du auf krumme Dinger stehst - bitte. Ich bleibe lieber ehrlich.

Antwort
von Nemo75, 37

Hausverbot kommt schriftlich nach Hause!
Da Du Deine Personalien nicht angeben musstest...

Ignoriere das "Hausverbot"!

Kommentar von Philippus1990 ,

Ein Hausverbot kann auch mündlich erteilt werden.

Kommentar von Nemo75 ,

Mit welcher Begründung?
Mit welchen Beweisen?

Was will er machen "wenn ich es nicht gehört " habe?

Kommentar von Vampire321 ,

Der Laden hat das Hausrecht - der kann jedem ohne Angabe von gründen den Zutritt verweigern.

So wie du das zuhause auch machst ... so. kann das ein Laden auch. Und wenn der sein Hausrecht auf die Security überträgt, entscheiden halt die, wer Hausverbot bekommt ... ganz einfach!

Antwort
von Delveng, 40

Vielleicht wird Dir eine Mittäterschaft unterstellt?

Kommentar von Nemo75 ,

Da er mitgetrunken hat?
Da er als "Kunde" zufällig in der Nähe war?

Lachhaft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community