Lactose monohydrat in der Pille?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es wäre einfacher zu beantworten, wenn du geschrieben hättest, welche Pille du benutzt. Die sind nicht alle gleich zusammengesetzt.

So eine Pille wiegt ca. 250 - 500 mg. Davon ist ein guter Teil Lactosemonohydrat, weil das ein Stoff ist, der sich enorm gut zu Tabletten pressen lässt, sowie meist mikrokristalline Cellulose und Maisstärke. Gehen wir mal von 200 mg Lactosemonohydrat pro Pille aus. Wie der Name "Monohydrat" schon sagt, ist da noch Wasser drin.

Lactosemonohydrat hat ein Molekulargewicht von 360,3 g/ mol. Lactose dementsprechend von 342,3 g/ mol, dementsprechend hat eine Pillemit 200 mg Lactosemonohydrat einen Lactosegehalt von 0,2 g · 0,95 = 0,19 g.

Das ist recht wenig, zumal man nur 1 Pille am Tag nimmt. Probleme treten daher eher nicht auf, wobei natürlich die Psyche ein Problem ist. Wenn man weiß, dass man Lactose zu sich nimmt, die man nicht verträgt, kann es sein, dass Symptome auftreten, die aber reine Nocebowirkung sind.

Das könnte für dich interessant sein:

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=29710


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung