Frage von PierTa01, 16

Lackieren Probleme?

Hallo, wollte den Seitenschweller von meinem Peugeot Silber lackieren, da es total zerkratzt ist. Habe beim Peugeot Händler die passende Farbe gekauft in einer Spraydose und dazu gab es noch Klarlack.
Problem nun, beim sprayen bilden sich Tropfen und sobald es getrocknet ist, ist die Farbe ehr Grau, sieht nicht schön aus. Muss ich da mehr Klarlack drauf?

Antwort
von TMB6Y, 5

Die Oberfläche muss trocken sauber und fettfrei sein. Du darfst beim abschleifen jedoch nicht Zuviel abreiben sonst hast du ne Gebirgslamdschaft. Eventuell grundieren. Mit der Sprühdose im Abstand von 30 Zentimeter dünne Schichten sprühen  und trocknen lassen. Untergrund dünn benetzen so das keine Lacknasen zu sehen sind. So oft wiederholen bis die Farbe deckt.  Nach der letzten schickt Klarlack drauf. Hier füllt das gleiche wie beim Lack. Und vor allem bei Zimmertemperatur mindestens also 25 Grad oder mehr. Da du das Auto ja schlecht ins Wohnzimmer stellen kannst solltest du dir irgendwas suchen wie eine Garage die du beheizen kannst. Und vor dem sprühen gut schütteln und 2-3 mal Probesprühen auf nem alten Holz Brett oder so...

Antwort
von migebuff, 7

sobald es getrocknet ist, ist die Farbe ehr Grau

Lass mich raten: Der Untergrund hat irgendwas um die 10°C, Luftfeuchtigkeit liegt bei fast 100%, richtig? Google: Taupunkt. So wird das schonmal nichts.

Mit Spraydosen kann man mit genug Erfahrung ein einigermaßen brauchbares Ergebnis auf einer geschlossenen Fläche erzielen, die Werkslackierungen sind ja auch nicht grade eine Augenweide, was das Thema Orangenhaut angeht. Eine Beilackierung kannst du mit Dosen trotzdem vergessen.

Die Zerstäubung ist nicht fein genug um Randzonen auszunebeln. Man könnte höchstens mit Beispritzverdünnung versuchen, die Ränder ein wenig aufzulösen, aber als Anfänger richtest du damit vermutlich eher noch mehr Schaden an und alles läuft runter.

Silber ist zudem die ungünstigste Farbe, wenn es um eine Ausbesserung geht. Ein wenig zu nass gespritzt und die Pigmente richten sich anders aus, der Farbton wird heller oder dunkler und die Tür ist für die Katz.

Antwort
von berieger, 15

Der mit dem ewig langen Namen "Messkreisfehler" hat es schon gesagt. Gib ihm ein Danke denn er hat Recht. Mit Sprühdose ist das nix , es sei denn du hast ne alte Kiste auf die du vom Aussehen keinen Wert legst. Warum? Mit Sprühdose ist kein Druck dahinter und das Zeug sprüht überall hin und drüber weg. Hinterher sieht es aus wie matt und das sieht man sofort wenn man hinguckt und ist daher besch....und der Farbton passt auch nicht. Es ist besser zum Dellendoktor zu gehen bevor du die Sprühdosen kaufst und Geld verpustest und horchen was der sagt. Aber wenn du nur die Stelle schützen willst und dir das aussehen egal ist dann sprühe vorher wenigstens noch Grundierung drauf.

Kommentar von PierTa01 ,

Danke. Wenn ich zum Lackierer gehe und sage er soll mir den Kratzer an der Tür weglackieren wird er dann die komplett Tür lackieren oder nur den Kratzer?

Antwort
von Messkreisfehler, 16

Zum lackieren gehört schon mehr dazu als einfach mit der Sprühdose wild um sich zu sprühen, erst mal sollte die Fläche angeschliffen und ggfs vorbehandelt werden. Wenn Du keine Ahnung davon hast, dann lass es lieber machen, ansonsten kommt da eh nur Murks bei raus.

Kommentar von PierTa01 ,

Geschliffen habe ich schon

Kommentar von Messkreisfehler ,

Dann hast Du viel zu viel Lack draufgesprüht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten