Frage von Rhapp, 77

Lachen bei Angst / in unangebrachten Situationen?

Hallo, ich habe ein Problem, das mich bereits seit längerer Zeit belastet. In den unangebrachtesten Situationen fange ich an zu lachen, völlig ungezügelt und ich kann es wirklich nicht stoppen. Wenn jemand weint, sich wehgetan hat oder ich mich in einer brenzligen Situation befinde, muss ich lachen. Auch nur ein einzelnes Wort oder der Gesichtsausdruck von einem Menschen, völlig banale Situationen, worauf sonst niemand auch nur im Geringsten eingeht, bringen mich zum Lachen. Und sobald ich mich daran auch nur erinnere, kann ich gar nicht mehr damit aufhören bzw. fange eine halbe Stunde später noch mal an zu lachen. Das Lachen in gefährlichen Situationen, die ich nicht einschätzen kann oder bei denen ich Angst empfinde, setzt mich dann auch quasi außer Gefecht und ich kann kaum mehr normal reagieren. Das ist dann wohl eher ein nervöses Lachen, aber auch, wenn ich weiß, dass es schlimm ausgehen wird bzw. für andere gefährlich ist, kann ich es nicht abstellen - wie gesagt, ein kleiner Faktor reicht aus. Es ist klar, dass die Leute mich auch nicht mehr ernst nehmen bzw. beleidigt sind, wenn ich lache, weil sie sich wehgetan haben. Was kann ich dagegen tun? Ist das normal?

Antwort
von ArbeitsFreude, 50

Wenn Du Asiate bist, liebe(r) Rhapp, ist das, was Du beschreibst, ganz normal!

Asiaten verhalten sich so - Sie kaschieren jede Art von Verlegenheit, Angst oder Unsicherheit mit Lächeln oder - große Verlegenheit/schlimme Peinlichkeit - mit Lachen.

Wenn Du KEIN Asiate bist, was ich jetzt mal befürchte, dann solltest Du therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen, denn Du schadest Dir ganz offensichtlich - doch ungewollt - mit diesem Lachen.

... und NEIN, normal ist es für "unseren" Kulturkreis nicht - also bitte: Suche professionelle Hilfe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten