Frage von saeufer1, 39

Lachanfälle durch Gras?

Juten Abend, und zwar habe ich vor 3 Monaten mit dem kiffen aufgehört, ich habe davor in regelmäßigen abständen 2 jahre lang gekifft.

Jetzt ist das so, dass ich manchmal ganz normale sachen lustig finde und man kann fast sagen ein lachanfall kriege, wie das eigentlich üblich wenn man dicht ist.

liegt das daran dass ich so lange gekifft habe? hat das spuren hinterlassen danke

Antwort
von Videospieler95, 29

unwahrscheinlich liegt wahrscheinlich eher an deinem derzeitigen charakter und deinem denken. 

Bei mir zb. war es nicht üblich das ich wenn ich gekifft hatte normale sachen lustig fand. Nur manchmal, kam immer drauf an wie ich gelaunt war usw. 

Spuren hinterlassen kann langer konsum auf jeden fall aber in der regel keine gravierenden.   Wie oft hast du denn *regelmäßig* geraucht?

Kommentar von saeufer1 ,

2-3 mal in der woche

Kommentar von Videospieler95 ,

Das ist noch nicht mal soo viel das es sehr schädlich wäre. Denke nicht das es davon kommt. Habe vor 2 Jahren 1 Jahr lang täglich ca.3 mal geraucht  bis ich dann aufgehört habe.

Antwort
von Pregabalin, 8

Sei doch froh, lachen zu können ohne bekifft zu sein. So soll es sein :) Genieße Dein cleanes Leben und fang nicht wieder an.

Antwort
von aXXLJ, 5

Du solltest Dir nicht einreden, dass nach dem Absetzen von Cannabis noch Wirkstoffe im Körper verbleiben. Du wirst auch nicht plötzlich betrunken, wenn Du wochenlang keinen Alkohol zu Dir nimmst.

Antwort
von kleinerhelfer97, 1

Herzlichen Glückwunsch, Junkie.
Du hast soeben herausgefunden, dass man auch ohne Drogen Spaß haben kann.

Kommentar von saeufer1 ,

bitsch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten