Frage von laurali, 23

Labrador zieht und hört draußen nicht. Habt ihr Tipps für mich, was ich machen kann?

Hallo, ich habe eine 7 Monate alte Labrador Mischlings Hündin, sie ist eigentlich eine ganz liebe und gehorsame wenn wir im Haus sind.Dies ändert sich aber schlagartig sobalt Besuch da ist, dann ist sie nicht mehr zu beruhigen und hört auch kein Stück. Außerdem sobald es zum Gassi gehen geht und sie die Türschwelle übertritt zieht sie wie eine bekloppte und hört draußen kein Stück, nicht einmal reagiert sie auf ihren Namen. Ich habe schon Stunden mit ihr draußen verbracht und gelernt auf Komandos zu reagieren sowie 'bei Fuß'. Wir haben jetzt vor mit ihr eine Hundeschule zu besuchen, vielleicht ändert sich dann was. Habt ihr sonst noch andere Tipp's oder sogar die gleichen erfahrungen die ihr mir berichten könnt? Ich wäre euch sehr dankbar für hilfreiche Antworten. LG

Antwort
von Datbob, 23

Moin,

Hundeschule ist schon mal eine gute Idee. 7 Monate ist ein schwieriges Alter, die beruhigt sich auch noch etwas. Allerdings müsst ihr die Grundregeln kennen und durchziehen, auch wenn es schwer ist. Hunde sind halt keine Menschen und brauchen eine sehr geordnete Rudelstruktur. D.h. Hund nicht auf die Couch/ins Bett, nichts vom Tisch geben. Als zweites durch die Tür gehen lassen etc. Bleib und Fuß- Befehle trainieren... Das sind einfache Sachen, die aber wichtig sind und dem Hund zeigen, wo seine Position ist. Wenn sie sich anders verhält wenn Besuch da ist, gibt's da z.B. 2 Möglichkeiten. Entweder sie glaubt, es sei ihre Aufgabe, aufzupassen, oder sie hat Angst vor Verlust. In beiden Fällen schätzt sie ihr Position im Rudel falsch ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten