Labrador-Rottweiler-Mix in Bayern ein Listenhund?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Frag bitte direkt vor Ort beim zuständigen Veterinäramt nach.

Dann hast Du ganz genaue Angaben und bist 100% sicher das es richtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja schon aber lasse dir einen Impfpass geben in den einfach Labrador Mix steht. Sag das du nicht weist was da drinnen ist. Was kann den der Hund dafür das andere Menschen ihn zu so etwas machten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lassen sie sich vom Tierarzt einen Impfpass geben in dem nur Labrador-Mix steht. Wenn der Rottweiler nicht erkennbar ist.

Es ist schließlich nicht der Hund der Gefährlich ist, sondern der Mensch hinter dem Hund. Alles eine Erziehungsfrage.

Ich kann diese Aufregung um die Hunde eh nicht verstehen.

Ein Hund wird nicht aggressiv geboren, er wird dazu gemacht. Das kann man  mit fast jedem Hund machen.

Und außerdem ist es der gute alte Deutsche Schäferhund der statistisch am häufigsten beißt.

Und Leute die Ihren Hund "scharf" machen, melden ihn ohnehin nicht an.

Und da Sie bereit sind einen Wesenstest zu machen, gehören Sie zur Gruppe der Verantwortungsvollen Hundebesitzer. Da hätte ich kein Problem beim Impfpass eine Information zu verschweigen um bürokratischen Aufwand zu vermeiden. Um mehr gehts dabei ja nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ein Labrador-Rottweiler-Mix in Bayern ein Listenhund

ja ist er, weil der Rottweiler in Bayern auf der Liste steht (Kath.2 Hund).

auch für Listenhundmixe gilt das Kampfhundegesetz. 

hier alles nachzulesen:

http://magazin.deine-tierwelt.de/hundeverordnung-in-bayern/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung