Frage von BlackSahdow, 39

Label gründen kosten?

Leute wie viel kostet es ein GmbH zu gründen. Bei Delmar(glaube ich) habe ich gelesen das man für 100€ ein Hip-Hop Label gründen kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Unbekannt09, 39

Naja eine GmbH Gründen ist nicht so einfach. Nach meinem Wissen ist der Betrag deutlich höher so ca 50000€ und eine GmbH(Gesellschaft mit beschränkter Haftung) benötigt mehrere Gesellschafter damit eine Gründung statt finden kann.

Kommentar von LatusVenter ,

Eine GmbH kann auch von einer Person gegründet werden.

Kommentar von Unbekannt09 ,

Danke dir. Wieder etwas gelernt :D

Kommentar von Dirk-D. Hansmann ,

Es sind auch keine 50.000 Euro, sondern 25.000 Euro. Die mindestens zur Hälfte eingebracht werden müssen. Allerdings sind die Verpflichtungen sehr hoch, wann man den Rest bringen muss.

Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 25

Ein Label gründen sagt eigentlich gar nichts. Weil es kein rechtlicher Begriff ist.

Wer Demar ist? Keine Ahnung.

Die Gründung einer Unternehmergesellschaft (Mini-GmH) kostet wenige hundert Euro. Da sind zwei oder drei Notargebühren und die Veröffentlichungskosten enthalten.

Ob es allerdings für Dich Sinn macht eine GmbH zu errichten kann man natürlich nicht so sagen.

Wenn man alle Chancen und Risiken wirklich gut ermittelt hat, dann legt man auch die Rechtsform fest. Dabei kann ein Risiko auch sein, dass Du vielleicht wenige oder keine kaufmännischen Kenntnisse hast.

Normal bin ich auch immer für die Konzentration. Also klare Zielgruppe. Das wäre mit Hip-Hop zwar noch nicht ausreichend, aber schon eine ganz gute Einstiegsmöglichkeit und nicht mehr ganz so viel Arbeit.

Mit der genaueren Kenntnis der Zielgruppe stellt sich dann die Frage, ob beispielsweise auch ein Booking in der Geschäftsidee enthalten sein soll oder kann. Wobei dieses natürlich umfangreiche Kenntnisse über VeranstalterInnen verlangt.

Soll bei Dir auch das Management der Kunden liegen? Was soll da enthalten sein?

Ganz wichtig sind bei Dir Kenntnisse über das Urheberrecht und Rechteverwertung. Entsprechender Weise auch die Kenntnisse über vertragliche Geschichten.

Was eigentlich alle UnternehmerInnen brauchen, dass sind die Grundlagen steuerrechtlicher Kenntnisse.

Dann geht es um Kontakte. Vorhandene und benötigte. Was erwartet Deine Zielgruppe? Willst Du selber auch als Produzent tätig sein? Welche Studio-Qualität wird benötigt? Wo kann man das wie erreichen? Welche Kosten?

Willst Du auch selber die Herstellung übernehmen? Also nicht selber am Rechner die CDs brennen, sondern in Deiner Verantwortung? Vermutlich wird dies ja in aller Regel dazu gehören.

Soll nur für die jeweiligen VertragspartnerInnen (Crew, Einzelkünstler) gearbeitet werden oder willst Du den Vertrieb auch übernehmen?

Wie gestaltet sich dann Dein Verkaufsmarketing? Welche Vertriebskanäle sollen bedient werden?

Alles was ich hier so angeschnitten habe, dass hat mit Einnahmen und auch Ausgaben zu tun. Bestimmt auch nicht vollständig, selbst wenn meine letzte Betreuung von Unternehmen in dem Bereich nicht schon vor Urzeiten gewesen wäre.

Vor der Gründung solltest Du also eine Menge Schweiß in die Idee investieren. Auch die Gründungsphase ist sehr lang. Bis da ein paar lukrative UmsatzbringerInnen gefunden sind, da muss schon einiges passieren.

Die Risiken einer solchen Gründung sind auch bei guter Vorbereitung richtig hoch. Aber was bringt es, wenn der Bereich Fixkosten (ständig auftretende Geldausgaben unabhängig von der Höhe der Einnahmen) Dir die Luft zum Atmen nimmt.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

wie gewohnt Top Antwort ...

Kommentar von Dirk-D. Hansmann ,

Ein gewohnt kleinlautes 'Danke'!

Antwort
von LatusVenter, 26

Wenn du eine GmbH gründen möchtest brauchst du normalerweise ein Eigenkapital von 25.000€ .
Jedoch kannst du eine Mini GmbH gründen bei der das Eigenkapital auch 1€ betragen kann.
Jedoch musst du dann 25% deines Gewinns auf ein Konto einzahlen welches nach der Zeit dann auf die 25.000€ steigt.
Ich würde dir empfehlen eine KG zu gründen.
Für eine KG brauchst du auch keinen Eintrag ins HGB.
Zudem kannst du dann auch die Gewinnverteilung Vertraglich festsetzten was vieles vereinfacht.
Jedoch musst du dir die Gesetzlichen Regelungen ansehen, je nachdem welche Unternehmensform du gründen möchtest.
Such mal nach:
GmbH
KG
AG
OHG

Kommentar von wurzlsepp668 ,

richtig, eine KG wird nicht im HGB eingetragen. Dies ist auch nicht möglich, da eine Änderung des HGB (was im übrigen Handelsgesetzbuch heißt ...) eine Gesetzesänderung wäre, die nur durch den Bundestag möglich wäre.

eine KG ist selbstverständlich ins Handelsregister einzutragen

Kommentar von LatusVenter ,

Stimmt XD
Ich vertu mich da immer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten