Frage von D3nnis1234, 42

Kyphose was hilft am besten gegen schmerzen?

Heiße dennis bin 16 jahre alt und leide an kyphose ehm habe auch schmerzen was findet ihr ist am besten gegen die schmerzen ?

Antwort
von Failea, 32

Ich habe auch eine starke Kyphose (und ne leichte Skoliose). Mittlerweile bin ich operiert; hab immer noch mit Schmerzen zu kämpfen, vor der OP aber noch viel mehr. Habe sehr viel ausprobiert... was ich empfehlen kann:

- Kinesiotapes! Kann man sich von vielen Physiotherapeuten usw kleben lassen (auch gut zum ausprobieren). Man kann sie aber auch selber kaufen und nach Buchanleitung kleben, das hab ich dann gemacht. Ich nutze die sowohl direkt an der Wirbelsäule, aber auch bei Verspannungen im Schulterbereich.. oder bei fast allem, wo aus irgendwelchen Gründen die Knochen, Gelenke, Muskeln oder Bänder schmerzen.. ;-) Das Buch dass ich nutze und persönlich empfehlen kann ist das hier: https://www.amazon.de/Aku-Taping-Wirksam-chronischen-Schmerzen-Beschwerden/dp/38...

Die Tapes halten mehrere Tage, man kann damit Duschen usw. Wenn man sie "fönt", halten sie etwas länger. An der Wirbelsäule haben sie - richtig geklebt auch einen leicht stützenden Effekt, schränken die Bewegung aber überhaupt nicht ein.

- Mir machen Blockaden viel zu schaffen. Wenn dir gelöse werden ist das für mich eine große Erleichterung. Mir haben diesebezüglich und auch allgemein Osteopathiebehandlungen sehr gut getan.   Das würde ich erstmal machen, der Osteopath kann Blockaden erkennen und lösen. Dann weißt du auch ob du welche hast. ;-) Zum selber lösen fand ich dieses Video hier nicht schlecht: 

Das kommt auch eine sogenannte "Blackroll" drin vor, die kann ich grundsätzlich auch wärmstens empfehlen! Gibt auch andere Produkte von der Marke, kleine Bälle, Doppelbälle usw. Ich hab ein paar davon und find alle toll.  ;-) Für Blockaden ist aber die große Rolle die beste, bzw auch das erste was man sich zulegen sollte.

- Grundsätzlich bin ich ein Fan von Wärme, das istb ei den meisten Leuten die verspannt sind so. (Manche mögen allerdings Kälte, das muss man ausprobieren was gut tut). Heizkissen, Wärmepflaster, Infarotlampe, Wärmesalben.... sind wahrscheinlich deine Freunde. Wenn wieder Erwarten dem nicht so ist, probier es mal mit Minzöl, kühlenden Sportgels o.ä.

- Natürlich ist es wichtig, wenn irgend möglich dich zu bewegen. Mach am besten Physiotheapie, wenn möglich auch Sport. 

- In verspannten Bereichen find ich Dehnen auch immer gut. 

- Massagen sind natürlich auch nie verkehrt...

 

 Weißt du wieviel Grad du hast und wie alt bist du?

Gute Besserung!

Kommentar von D3nnis1234 ,

ich habe noch keine genauen infos über meine kyphose weil ich erst ein termin habe wo alles genau angekuckt wird und jaa nochmal danke werde deine tipps ausprobieren 👌👍

Kommentar von Failea ,

Alles klar. Eine Reha in der Katharina-Schroth-Klinik ist übrigens nie verkehrt.  Ist die Kyphose sehr stark ausgeprägt und die Schmerzen sind ein ernsthaftes Problem, könnte man ggf auch über eine OP nachdenken....

Kommentar von D3nnis1234 ,

also die schmerzen sind nicht so stark ich habe halt nur starke schmerzen beim gerade liegen aber wenn ich yoga oder bissel sport dann sind die schmerzen eig weg wie sind bei dir die schmerzen ?

Kommentar von Failea ,

Na das ist doch mal schön zu hören! Ich hatte früher leider sehr starke Schmerzen und seitdem ich 15 Jahre alt oder so war, eigentlich ununterbrochen. Seit meiner OP (mit 25) sind die Schmerzen besser, zum Teil etwas verlagert,  aber grundsätzlich um knapp die Hälfte reduziert. :)

Kommentar von D3nnis1234 ,

hattest du auch schmerzen beim normal laufen ?

Kommentar von Failea ,

Ja, laufen, stehen, sitzen, liegen... immer. :-/ Laufen und stehen war besonders schlimm. Ich hatte allerdings dann am Ende auch 96° und bin allgemein ein sensibler Mensch. 

Kommentar von D3nnis1234 ,

ehm konntest du dich überhaupt gerade hin legen weil ich habe schnerzen wenn ich nich gerade hinlege… .. bei mir ist auch so wegen der kyphose habe ich immer beim laufen auf denn boden gekuckt und ich schaue jetzt nach vorne aber dann griege ich immer halsverspannungeb der zieht schon sehr :(

Kommentar von Failea ,

Meine Wirbelsäule war für die hohe Krümmung noch relativ beweglich. Aber schmerzfrei liegen konnte ich auch nicht... Hab halt versucht mit Kissen zu hantieren und den Untergrund an meinen Körper anzupassen... O.o   Ohne Anstrengung oder Schmerzen den Horizont sehen zu können hat echt was für sich...

Kommentar von Laxye ,

Du wurdest operiert und hast immer noch schmerzen :0 Ohje ich muss auch operiert werden an dem gleichen was du hast, jetzt habe ich Angst😅

Kommentar von Failea ,

Ja, aber es sind deutlich weniger Schmerzen als vorher!  Im Übrigen ist eine OP im Regelfall keine Wunderheilung - man sollte es eher als Schadensbegrenzung ansehen. Für mich hat sich die OP definitiv gelohnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten