Frage von Blume098123, 59

Kv hat 3 Kinder unter 6j. verdient 1.300€. Wieviel muss Kv an Unterhalt bezahlen, rechnet das JA Betrag am UV an oder gibt es den UV + Betrag der Kv bezahlt?

Hallo!

Kv hat 3 Kinder verdient 1.300 netto alle Kinder unter 6 Jahre.

 Wie viel muss Kv an Unterhalt bezahlen? Wenn dieser Betrag unter den mindestunterhalt ist rechnet das jugendamt den Betrag am UV an oder gibt es den UV + den Betrag was der Kv bezahlen kann?

 Mfg

Antwort
von Menuett, 17

Der Betrag vom Vater wird auf den Unterhaltsvorschuß angerechnet, den gibt es nicht extra dazu.

Dem Vater hat einen Selbstbehalt von 1080 €, der restliche Betrag wird durch 3 geteilt.

Macht etwas über 70€ pro Kind. Hilft aber nix, wenn da Unterhaltsvorschuss bezogen wird.

Kommentar von Blume098123 ,

Danke für die antwort!

Was ist mit den anrechenbaren Aufwendungen wegen Fahrtkosten usw. habe da mal was gelesen... heisst das km bekommt nicht alles was über die 1080 ist nur weil kv Fahrtkosten zur Arbeit hat?

Lg

Kommentar von Menuett ,

Da es ich hier schon um eine Mangelfallberechnung handelt, wird das nicht abgezogen. Er zahlt ja nicht mal den Mindesunterhalt.

Antwort
von rasperling1, 20

Der Vater muss für jedes Kind den Mindestunterhalt zahlen, also pro Kind 240,- Euro. Zusammen 720,- Euro. Da der Selbstbehalt bei 1.080,- Euro liegt, könnte man meinen, dass Du den vollen Unterhalt nicht zahlen kannst, sondern insgesamt nur 220,- Euro. Du bist aber verpflichtet, alles Dir mögliche zu unternehmen, um wenigstens den Mindestunterhalt zu zahlen. So kann man z.B. von Dir verlangen, dass Du noch einer Nebentätigkeit nachgehst. Würdest Du z.B. noch einen 450-Euro-Job haben, so könntest Du bis auf 50,- Euro den gesamten Mindestunterhalt zahlen. Das Jugendamt zahlt für die drei Kinder jeweils den vollen UVG-Satz abzüglich dessen, was Du tatsächlich an Unterhalt zahlst. Falls Du zu wenig Unterhalt zahlst, versucht das Jugendamt, die Differenz (also das vom Jugendamt gezahlte Geld) von Dir erstattet zu bekommen.

Kommentar von Blume098123 ,

Okay! Vill kannst du mir auch bei den Fragen behilflich sein...

Wenn kv nicht Leistungsfähig ist muss er den UV trotzdem zurück zahlen ?

Und was kann der kv tun wenn sein Chef nicht mit einem Nebenjob einverstanden ist wegen ungenügende Flexibilität? 

Danke für die Antwort ☺

Kommentar von rasperling1 ,

Wenn er wirklich leistungsfähig ist, also nachweislich trotz aller Anstrengungen überhaupt keinen Nebenjob finden kann, muss er auch nichts erstatten. 

Grundsätzlich darf ihm der Chef einen Nebenjob nicht verbieten - es sei denn, dies sei im Arbeitsvertrag ausdrücklich verboten oder der Nebenjob wirke sich nachweislich negativ auf den Hauptjob aus. 

Antwort
von Midgarden, 43

Natürlich wird vom UVG das abgezogen, was der KV bezahlt

Kommentar von Blume098123 ,

Danke für die schnelle Antwort! 

Also wenn Vater pro Kind 74€ zahlen kann wird das vom UV abgezogen? 

Heisst Mutter kriegt pro Kind 74€ vom Vater + 60€ JA= 134€ UV ?

Kommentar von Midgarden ,

Ich habe zwar die aktuellen Sätze nicht im Kopf, aber im Prinzip stimmt die Rechnung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten