Kurzzeitige Beschäftigung darf an maximal 6 Stunden die Woche geleistet werden und der max. Stundenlohn ist 12€ Stimmt das?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein.

Je nachdem, welche Vorteile aus der Kurzfristigkeit der Beschäftigung gezogen werden sollen, gelten unterschiedliche Voraussetzungen. Details findest Du hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__40a.html

Woher die 6 Stunden stammen, kann ich mir nicht vorstellen. Wenn der Stundenlohn über 12 € liegt, scheidet eine Pauschalierung nach Absatz 1 oder 3 aus - nach Absatz 2 ist sie aber weiterhin möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LotusBlossom13
04.07.2016, 01:52

Danke sehr, ich habe bereits verstanden, die Lohngrenze bezieht sich auf die Pauschalisierung, die in dem Fall gar nicht von Vorteil ist. 

1

Was möchtest Du wissen?