Frage von Zimtzicke71, 63

Kurztrip Köln - Insidertipps für Unternehmungen?

Hallo ihr da draußen und hallo Kölner,

Wir (meine Mädels und ich 19-20 Jahre alt) machen einen Wochenendtrip nach Köln. Nun zu meiner Frage: gibt es irgendwelche Insidertipps was man sehen muss in Köln oder Bars, Kneipen, Museen etc. die toll sind außer die typischen Touristenattraktionen wie Dom, Shoppingstrassen, Weihnachtsmärkte und Schokolademuseeum ? Habt ihr gute Erfahrungen gemacht oder Empfehlungen für uns?

Antwort
von Deichgoettin, 35

Insidertrips für Museen gibt's nicht. Wie auch. Der eine mag das Rautenstrauch-Joest Museum, der andere das Römisch-Germanische Museum usw. Ich kann z.B. auf das Schokoladenmuseum gut verzichten. Sehenswert sind alle Museen. Kommt eben darauf an, was Ihr für Interessen habt.

http://www.koeln.de/tourismus/museen

Was Kneipen und Bars angehen, da liegen altersbedingt meine Interessen wiederum anders als bei Euch :-)) Aber auch hier findest Du sicherlich, etwas für Euch:

http://wearecity.de/nachtleben-guides/die-besten-bars-kneipen-in-koeln

Falls Ihr schönes Wetter habt, empfehle ich Euch diesen wundervollen Ausblick auf Köln

http://www.koelntriangle.de

Und zu guter Letzt: An der Domplatte, neben dem großen Café, welches nicht zu übersehen ist, befindet sich die Touristeninformation, dort könnt Ihr Euch einen Stadtplan und weitere Infos holen. Viel Spaß.

Antwort
von AstridDerPu, 16

Hallo,

neben dem Kölner Dom u.a.

- Römisch-Germanisches Museum

- Kölner Zoo

- Odyseeum Abenteuermuseum (odysseum.de/)

- Skulpturenpark

- Rheinschifffahrt

- Rheinseilbahn

- Schokoladenmuseum

- WDR (wdr.de/unternehmen/service/publikumsservice/besucherfuehrungen100.html)

- eine Aufführung des oder eine Führung durch das Hänneschen-Theater (haenneschen.de/)

- "Haus 4711"

Bei Köln:

- Phantasialand

:-) AstridDerPu

Antwort
von ArminSchmitz, 20

Der einzige Insidertipp ist, bei allgemeinen Touristeninformationen kritisch zu sein.

Wenn ich beispielsweise lese, daß das 4711-Haus in allen gängigen Reiseführern als Attraktion aufgeführt wird, frage ich mich, ob einer der Autoren jemals vor Ort war.

Die Skulpturenparks werden als Sehenswürdigkeit hochgejubelt obwohl dort weniger los ist, als auf dem Melatenfriedhof und es mindestens doppelt so langweilig ist.

Bei den Museen kommt es ja immer darauf an, was einem liegt. Wer schweißgetränkte Sportlerdevotalien bewundert, der ist im Sport- und Olympiamusseen gut aufgehoben. Wer moderne Kunst nicht ätzend findet, der geht ins Museum Ludwig.  Einfach nur Spaß hat man im Schokomuseum (und eine tolle Sicht auf das Altstadtpanorama obendrein).

Wer auf den Kölner Dom steigt, ist selber schuld wenn ihn die Einheimischen einen Deppen nennen. Auf der gegenüberliegenden Rheinseite nämlich gibt es das LVR-Hochhaus (offizieller Name: Cologne-Triangle). Für 3 Euro fährt man da mit dem Aufzug auf die Besucherplattform und hat eine Rundumsicht über Köln.

Die Nachtszene spielt sich auf den Ringen vom Rudolfplatz nordwärts ab.

Antwort
von Kickflip99, 33

Südstadt / Chlodwigplatz ist nicht schlecht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community