Frage von sunnysdailylife, 213

Kurzgurt für Springsattel?

Da sich eines meiner beiden Pferde immer wieder wegen dem Sattelgurt aufwetzt, täte ich gerne einem Lammfellgurt nehmen. Ich habe einen Springsattel und ja ich weiß es man macht das eigentlich nicht aber kann man nicht einen längeren Kurzgurt nehmen und dann den mit Gurtverlängerer am Sattel befestigen? Schaut das sehr dumm aus? Ich hätte nämlich gerne den Gurt aber einen Springsattel: http://m.kraemer-pferdesport.at/Lammfell-Kurzgurt.htm?websale8=kraemer-pferdespo...

Antwort
von Isabelle1910, 138

Das ist definitiv nicht zu empfehlen, da du nur mehr Punkte schaffst an denen diese Konstellation scheuern könnte. Dann kaufe dir lieber einen Gurtschoner. Ich schicke dir ein Bild und einen Link mit. Das ist allerdings von Loesdau.
http://m.loesdau.de/?websale7=loesdau;de-mobil&act=search&search_input=g...

Kommentar von sunnysdailylife ,

ok dankeschön :)

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 102

Warum willst du unbedingt auf einen Kurzgurt umsteigen?....

Es gibt so viele verschiedene Sattelgurtvarianten aus verschiedenen Materialien, in unterschiedlichen Formen und Farben.....da wird sicher auch etwas für dein Pferd mit dabei sein.

Scheuert ein Gurt, so ist nach meiner Erfahrung in den meisten Fällen weniger der Gurt daran schuld, als der Sattel. Ein nicht korrekt liegender Sattel, kann häufig nicht korrekt gegurtet werden (so kann es durchaus vorkommen das der Gurt viel zu weit vorne liegt und das Pferd in der Schulter blockiert oder scheuert.).

[Die besten Erfahren bezüglich Sattelgurt, habe ich bisher mit Neopren und weichen/flexiblen Ledergurten gemacht. -Ist dir das noch nicht genug abgepolstert, kannst du darüber auch noch einen Gurtschoner ziehen.]

Antwort
von Feivel93, 67

Hallo Sunnydailylife,

Kurzgurte liegen noch unruhiger als Langgurte und neigen daher noch mehr zum Scheuern. Für meine Stute habe ich am Dressursattel die langen Strupfen durch kurze ersetzt, jetzt ist Ruhe! Leider sind Kurzgurte gerade "in", da sie für den Reiter komfortabler sind.

Für scheuerempfindliche, aber normal gebaute Pferde eignen sich vor allem Neoprengurte OHNE Nähte, z.B.: http://www.horze.de/gurte/horze-langgurt-aus-neopren/14625.html?color=BL

Wenn dein Pferd nicht nur "empfindlich" ist, sondern auch anatomisch ungünstig gebaut, würde ich jeder Zeit wieder einen Gurt von Mattes kaufen.

Die Gurte haben spezielle Schnitte, je nach dem welchen Körperbau das Pferd hat. (s. Bild) Mein "Dicker" hat z.B. von Mattes einen "Mondgurt". Mondgurte aus Neopren haben bei ihm leider auch gescheuert.

Mattes-Gurte sind zwar teuer, halten aber ewig, wenn man sie nach dem Reiten kurz mit einer simplen Haarbürste "aufbürstet und trocknen lässt. Billig gegerbtes Lammfell wird schnell hart und geht kaputt.

VLG - Feivel

Antwort
von JaneDoe18, 80

Das Problem wird sich durch den Kurzgurt mit Gurtverlängerung vermutlich nicht bessern. Damit schaffst du nur mehr Punkte, an denen das Pferd wund werden kann.

Oft scheuern Gurte, wenn sie dem Pferd nicht passen, oder falsch liegen. Welchen Gurt hast du denn aktuell?

Kommentar von JaneDoe18 ,

Da kann ich verstehen, dass es scheuert. Hatte diesen Gurt auch mal am Pferd.

Versuch es ruhig mal mit einem anatomischen, oder generell einem Ledersattelgurt. Da habe ich gute Erfahrungen mit gemacht.

Antwort
von 02012015LA, 77

Denke wird vollkommen in ordnung aussehen!

Kommentar von sunnysdailylife ,

Ok danke für deine Meinung! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community