Frage von xXliorXx, 30

Kurzgeschichten gut?

Antwort
von Andrastor, 16

Zeitenfehler über Zeitenfehler du springst wahllos zwischen Gegenwart und Mitvergangenheit herum, das ist nicht auszuhalten.

Keine Emotion, keine Beschreibungen, kein gar nichts. Das ist keine Kurzgeschichte, das ist ein literarisches Desaster.

Du müsstest die Geschichte vom ersten Wort an neu schreiben, überarbeiten und umgestalten damit sie erträglich wird.

Kommentar von shadowSkyla ,

In einer Kurzgeschichte sind Beschreibungen der Umgebung nicht  nötigt. Bei manchen Kurzgeschichten mag es sein, aber es kommt auch mehr auf die Absicht der Kurzgeschichte an.

Außerdem finde ich, dass direkte Gefühlserklärungen, wie "ich freue mich" nicht so gut ist, um eine Atmosphäre zu schaffen. So wie es geschrieben wurde ... mit Andeutungen von Gefühlsregungen und dem "zwischen den Zeilen" ist die Richtung schon gut so.

Mag sein, dass der Anfang noch etwas knapp ist, der Wendepunkt fehlt und ich persönlich auch die Gedankengänge noch etwas ausgeschmückt hätte,
aber Übertreibungen in einem "runtermachenden Ton" helfen auch nicht.

Kommentar von Andrastor ,

Eine Kurzgeschichte ist eine ganz eigene Textgattung. Jedoch erfüllt der/die Autor/in mit dieser Geschichte nicht die Kriterien der Textgattung Kurzgeschichte.

Sie wird viel mehr als Vorwand gewählt um sich nicht ausreichend Mühe geben zu müssen.

Es ist kein "runtermachender" Ton, sondern eine harte aber gerechte Kritik. Mit sowas muss man rechnen wenn man solche Fragen postete. Ausserdem lernt man nur aus Kritik, aus Lob lernt man nichts.

Antwort
von hassanalkhalil, 18

Ich weiß jetzt nicht wofür du sie brauchst und für welchen bildungslevel es sein soll, jedoch finde ich persönlich dass in der kurzgeschichte der typische wendepunkt fehlt. Das ist eines der größten merkmale einer kurzgeschichte.

Kommentar von xXliorXx ,

es war auch erst der Anfang der Geschichte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten