Frage von YukiraChan, 36

Kurzfristiges Vorstellungsgespäch in Östereich (ALG2)?

Ich habe am Freitag eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch in Wien bekommen, ich müsste Morgen (Montag) direkt dorthin fliegen. Zurzeit bin ich aber Arbeitslos und habe ALG2 geantragt (dabei steht es ABER nicht fest ob ich dieses überhaupt bewilligt bekomme). Ich weiß das ich direkt morgen früh bei dem Amt erscheinen muss und ihnen das mitteilen muss. Nun meine Frage, kann das Jobcenter meine Reise ablehnen, obwohl ich noch nicht weiß ob ich überhaupt ALG2 bewilligt bekomme? Und schließlich geht es ja um eine gute Aussicht auf einen neuen Job

Antwort
von BlackDoor12, 22

Das Jobcenter kann die Fahrt zum Vorstellungsgespräch nicht ablehen, wenn du deine Arbeit verloren hast steht dir auch ALG II zu denn kein Mensch muss in Deutschland auf der Straße leben.

Du musst den Jobcenter die Einladung zum Vorstellungsgespräch vorlegen, sie werden sich an den Kosten beteiligen aber erst im Nachhinein.

Leider wirst du die Kosten wohl vorstrecken müssen.

Denke dran vom Arbeitgeber auch eine Bescheinigung ausstellen zu lassen das du an diesem Vorstellungsgespräch anwesend war.

Diese musst du dann den Jobcenter geben sonst übernehmen die nicht die Kosten. Es stimmt du musst auf jeden Fall vorher den Amt bescheid geben sonst übernehmen die die Kosten auch nicht für das Vorstellungsgespräch.

Kommentar von YukiraChan ,

die Kosten brauchen sie mir nicht zu übernehmen, es geht mir nur darum ob die mir die Reise verbieten können.

und Danke für deine schnelle Antwort

Kommentar von BlackDoor12 ,

Sie können dir doch nicht die Reise verbieten du kannst hinfahren wo du möchtest bist doch ein freier Mensch Hartz 4 ist doch kein Knast.

Kommentar von YukiraChan ,

Ja stimmt es ist kein Knast (man hat 3 wochen im Jahr die man Urlaub machen darf, ohne das die Leistungen gekürzt werden), aber sowas muss man ja wesentlich vorher beantragen als am Morgen (ich fahre ja schon Montag Abend und Montag morgen gehe ich ja erst dahin um denen das zu sagen)

Antwort
von EstherNele, 13

Natürlich können sie dir diese Reise nicht verbieten - das ist doch klar.

Außerdem sollst du doch alles tun, um deine Bedürftigkeit zu verringern bzw. zu beseitigen - also dir nen Job suchen.

Allerdings würde ich das JC an den Reisekosten beteiligen. Dafür gibt es diese Möglichkeit "Übernahme von Fahrtkosten" zu Bewerbungsgesprächen.

Auch wenn du das allein bezahlen kannst - wenn du ALG II beantragt hast und bekommen solltest, dann geht es dir für die Zeit des Leistungsbezuges zumindest einkommensmäßig nicht besonders gut.

Also - warum etwas ausschlagen, was andere auch beantragen und erhalten.

Kommentar von YukiraChan ,

Ich sag mal so, wenn ich es bewilligt bekomme (was ja noch nicht klar ist) würde es mir besser gehen als in meiner Ausbildung davor, einfach weil die hohen Fahrtkosten (und somit Benzinkosten) wesentlich geringer ausfallen bei mir.

Antwort
von Bulls44, 20

Du hast nur einen Antrag auf Alg2 gestellt.
Bewilligt ist noch gar nichts oder?
Und solange das noch so ist bist du niemanden Rechenschaft schuldig.

Flieg zu deinem Vorstellungsgespräch.

Wenn du einen Termin hast dann ruf da an und sag denen das.

Kommentar von YukiraChan ,

Ich werde morgen Früh direkt dahin gehen und denen das persönlich mitteilen.

Ich weiß nicht ob er bewilligt worden ist oder nicht, das ist das Problem dabei, aber ich hoffe das werde ich morgen dann erfahren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community