Frage von gandalf8989, 34

Kurzfristiges Beschäftigungsverhältnis als Ausbildungssuchender?

Hallo erstmal, nach meinem diesjährigen wusste ich nicht genau was ich machen soll und bin nun auch als ausbildungssuchender für bestimmte duale Studienplätze eingetragen.Ich hab neben einigem Unsinn auch sehr gute Vermittlungsvorschlag bekommen. Ich werde mit sicherheit im Oktober 2017 entweder studieren oder eines dieser dualen Studienplätze annehmen.

Bis dahin kann man seine Zeit ja sinnvoll nutzen und etwas Geld ansparen. Ich hab mir jetzt gedacht ein kurzfristiges Beschäftigungsverhältnis wäre wegen der Weg fallenden Abgaben ideal. Ich hätte auch schon eine Stelle.

Natürlich will ich bzgl. steuern, Versicherungen, etc. nicht verschenken. Aber im Internet habe ich gelesen, dass man, wenn man beim Arbeitsamt als ausbildungssuchender gemeldet ist, kein kurzfristiges Beschäftigungsverhältnis mit den genannten Vorteil haben kann. Denn das ist für die berufsmäßiger ein ko Kriterium...

Man muss aber doch nicht ausbildungssuchend beim Arbeitsamt gemeldet sein, um weiterhin Kindergeld zu bekommen, oder?, wenn man der Familienkasse selber nachweisen kann, dass man sich bewirbt.

Ist es jetzt möglich, dass ich mich beim Arbeitsamt abmelde, mich selber um Ausbildungsplätze bemühe und zwar: 1. Sodass ich weiterhin Kindergeld bekomme und 2. dass ich ein kurzfristiges Beschäftigungsverhältnis annehmen kann?

Hoffe auf eure guten antworten!, Danke

Antwort
von DerSchopenhauer, 22

Eine kurzfristige Beschäftigung darf nicht berufsmäßig ausgeübt werden.

Die Berufsmäßigkeit liegt u. a. vor:

Beschäftigungslose, die mit und ohne Leistungsbezug bei der Arbeitsagentur ausbildungs- oder arbeitsuchend gemeldet sind

Daher ist eine kurzfristige Beschäftigung nicht möglich.

Entweder ggf. kurzfristige Beschäftigung (dann bei Arbeitsagentur abmelden) oder Kindergeld...

Evtl. kann dann aber auch bei Abmeldung kein kurzfristiges Beschäftigungsverhältnis eingegangen werden, wenn es z. B. die einzige Einnahmequelle wäre.

Minijob ist aber immer möglich.

Antwort
von TechnologKing68, 31

Auch während der Uni dürftest du Nebenjobs haben, und dennoch Kindergeld abkassieren.

Ich nehme an, solange du den Nachweis von Bewerbungen erbringst, kriegst du weiterhin Kindergeld. Aber wie du das genau anmelden musst, weiss ich nicht, da würde ich direkt beim Amt nachfragen.

Antwort
von Spezialmann, 19

Hi,

ich nehme an, du bist über 18 und noch nicht 21? Dann musst du beim Arbeitsamt arbeitssuchend gemeldet sein, damit deine Eltern weiterhin Kindergeld für dich bekommen.

§ 2 Absatz 2 Bundeskindergeldgesetz:

Ein Kind, das das 18. Lebensjahr vollendet hat, wird berücksichtigt, wenn es
1. noch nicht das 21. Lebensjahr vollendet hat, nicht in einem Beschäftigungsverhältnis steht und bei einer Agentur für Arbeit im
Inland als Arbeitssuchender gemeldet ist.

Es geht also leider nur eins - Kindergeld oder kurzfristige Beschäftigung.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community