Frage von Dieserpinguin, 72

Kurze Kindergeschichte mit Moral?

Ich muss für Pädagogik eine Kurze Kindergeschichte schreiben. Die Moral soll heißen: ,,Man darf nicht am Daumen lutschen!'' In der Geschichte soll das Daumenlutschen nett bewältigt werden also ohne Gewalt oder anschreien. Mir fällt nur nichts ein. Kann mir jemand helfen?

Antwort
von Daumenlutscher, 51

Hmm... schwierig. Wenn die Moral ist: Man darf nicht am Daumen lutschen, sonst...? Muss dann was passieren in der Geschichte? Mir fallen da nur die klassischen "Probleme" ein, wie schiefe Zähne und verschrumpelte Daumen, die angeblich hässlich aussehen sollen. Und natürlich der Schneider mit der Schere aus dem Struwwelpeter. Viellleicht kannst du eine Unterhaltung der beiden Daumen machen. Sie also zum Leben erwecken sozusagen, wie der eine dem anderen erzählt, das er ständig im dunklen Mund stecken muss und ihm das gar nicht gefällt oder so. Das könnte dann ein Traum des Kindes sein.Weiß ja nicht ob es eine Phantasiegeschichte sein soll. Oder werden soll. Oder du drehst den Spieß um: Das Daumenlutschen auch schön sein kann, aber das Kind dann merkt, das es ab einem bestimmten Alter dann doch nicht mehr so der Hit ist. Weil es die anderen auslachen oder sonst was. Vielleicht hilft dir das ja weiter

Kommentar von Dieserpinguin ,

Danke für die hilfreiche Antwort! Tut mir leid dass ich es erst jetzt sage:( ich habe deine letzte Idee umgesetzt und dafür eine 1 bekommen:)) danke nochmal!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten