Frage von VojoSan, 72

Kurze Definition von Expressionismus, Impressionismus und Abstrakte Kunst(Kunst)?

Könnt ihr die mir kurz erklären was das alles bedeutet und am besten noch Künstler dazuschreiben.

Antwort
von Grainne12345, 14

Abstrakt - nicht gegenständlich. Es können keine Einzelheiten - Teile von etwas  -  Landschaft o.ä. im Bild erkennbar sein.

Das Gegenteil von Abstrakt heißt gegenständlich.

Impressionismus: Das Licht soll eingefangen werden. Schwarz gibt es nicht im Bild. Schatten werden blau oder lila gemalt. I.d.Regel viele kleine Pinselstriche, aber auch Tupfen (Pointillismus, hat sich daraus entwickelt). Gegenstände / Umrisse verschwimmen miteinander, reflektieren, spiegeln sich - eben das Licht, welches versucht wird, einzufangen. Perspektive wird beibehalten. Farben variieren in vielen kleinen Facetten, zb. 20 verschiedene abgestufte Grüntöne.

Klassischer Maler: Monet.

Expressionismus: Perspektive kann sich verzerren. Farben werden nicht gemischt, sondern rein verwendet. Schwarz findet Anwendung. Farben werden nicht realistisch angewendet, so zb. frühe v.Goghs, wo die Leute gelbe Gesichter haben. Oder Gauguins blaube Bäume. Der Pinselduktus geht in Richtung flächig, dh. große Flächen mit nur einer Farbe, es ist auch kein bzw. kaum Pinselstrich zu erkennen.

Künstler: Die Brücke-Künstler, Heckel, Kirchner, Schmidt-Rottluff.

Van Gogh war NUR Vorläufer. Er steht zwischen Impressionismus und Expressionismus.

so ungefähr.

Wers besser kann, soll das berichtigen, was ich geschrieben hab.

Antwort
von VojoSan, 41

Expressionismus von Expression = Ausdruck

Impressionismus von Impression = Eindruck 

Abstrakt = nicht auf einzelne Details

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community