Frage von danielh1991, 102

Kurz vor Mietbeginn absagen, trotzdem drei monate zahlen?

Hallo, dringende frage die mich sehr beschäftigt! ich hatte vor mit der freundin zusammen in ein wohnobjekt zu ziehen! jedoch kam jetzt alles anders und wir haben uns getrennt,

einzugstermin wäre der 1.5.2016 und die kündigung hab ich schon geschrieben,

muss ich trotz dem diese drei monate miete zahlen die da in der frist stehen obwohl wir noch nicht mal eingezogen sind? oder wie sieht dass aus??? wäre super wenn sich jemand mit mir in verbindung setzen kann der das kennt! vielen dank schon mal

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 64

Mietverträge können nicht einfach "abgesagt" werden.

Nur durch Kündigung beendet.

Ist der Vertrag unbefristet und ohne Kündigungsverzicht kann er noch bis zum 4. Mai 2016 zum 31.07.2016 ordentlich gekündigt werden. Miete + Nebenkosten sind bis zum Ende der Kündigungsfrist zu zahlen. Ob man einzieht oder nicht ist egal.

Man kann natürlich mit dem Vermieter reden und hoffen das er noch andere Interessenten hat die kurzfristig "einspringen" können.

ich hatte vor mit der freundin zusammen in ein wohnobjekt zu ziehen!

Habt Ihr auch beide den Vertrag abgeschlossen/unterschrieben?

Antwort
von ChristianLE, 67

Sobald ein Mietvertrag von allen Vertragsparteien unterschrieben ist, wird dieser wirksam. Demnach ist hier Miete zu zahlen, auch wenn Du nicht einziehst.

Ein Rücktrittsrecht für Mietverträge gibt es in der Regel nicht. Das wäre nur der Fall, wenn Ihr die Wohnung vorab nicht besichtigt habt.

Für Mai bis Juli habt Ihr also Miete zu zahlen.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 45

Du kannst nunmehr zum 31. Juli kündigen.

Oder du einigst dich mit dem Vermieter über einen Aufherbungsvertrag zu einem früheren Zeitpunkt.

Die Kaution musst du trotzdem zahlen, auch eine evtl. Maklerprovision. Also alles in Allem eine schmerzvolle Angelegenheit.

Antwort
von TrudiMeier, 41

die kündigung hab ich schon geschrieben

Denke daran, wenn sie auch als Mieter im Mietvertrag steht, muss sie die Kündigung auch unterschreiben. Ansonsten wäre die Kündigung unwirksam und ihr hängt noch länger im Vertrag fest. Miete muss bis zum Ende der Kündigungsfrist gezahlt werden. Wird die Wohnung aber vor Ende der Kündigungsfrist weitervermietet und der neue Miete zieht ein, braucht ihr ab dem Zeitpunkt des Einzuges nicht mehr zu zahlen.

Antwort
von schelm1, 32

Heute könnten Sie z.B. zum 31.07.2016 kündigen. Bis dahin müssen Sie zahlen, was im Mietvertrag vereinbart ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community