Kurz vor der Verzweiflungg?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Problem ist, dass in fast allen technischen Berufen Mathe als wichtig angesehen wird, auch wenn das nicht immer unbedingt stimmt. Also ne 2 oder ne 3 in Mathe würde bestimmt gut machen. 

Viel wichtiger als deine Noten, ist aber was du auf dem Kasten hast und wenn du das richtig rüber bringst, dann kann das so ne schlechtere Note in Mathe durchaus ausgleichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathe ist meines Erachtens nur in der Programmierung wichtig. Viel mehr Leute braucht man aber als Netzwerkadmins und Betreuuer der IT und weniger in der Programmierung. Das sind eh absolute Spezialisten.

Mach dich halt schlau, was es da alles an Ausbildungen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab mir jetzt nochmal Gedanken darüber gemacht und Fachinformatiker in Anwedungsentwicklung hört sich nicht schlecht an, aber ich lese überall, dass ich "Benutzer schulen" müsste. Es tut mir leid, aber ich kann mir darunter nichts vorstellen, kann mir das jemand erläutern, wie genau das abläuft? Präsentieren sollte man anscheinend auch gut können, ist es da schlimm wenn man etwas nervöser ist (ungefähr auf Schul-präsentations-niveau nur nicht ganz so nervös). Ich wäre über hilfreiche Antworten sehr dankbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an was du in der IT machen willst. Wenn du in einfacher Programmierer werden willst, dann mach ne Fachinformatikerausbildung in Anwendungsentwicklung. Es werden sich ganz neue Perspektiven ergeben. Dafür brauchste auch kein Studium usw. Wenn du ein Softwarearchitekt werden willst, der UML Diagramme zeichnet und die ganze Entwicklung koordiniert (und auch in ganz andere Bereiche wie Hardware usw gehen kann), dann studiere irgendwie und geh nen zweiten Bildungsweg.

   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kd2p3ok1
12.12.2015, 01:46

Und wie stehen meine Chancen mit der 5 in Mathe? :o

0

Gäb noch die Möglichkeit Game Design zu machen. Dafür gibt es z.B. in Köln eine Privatschule. Kostet im Monat 750€ und dauert 2 Jahre. Angeblich sind die Berufs- und Einkommensaussichten sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kd2p3ok1
14.12.2015, 20:52

Ausgeschlossen

0

Was möchtest Du wissen?