Frage von Jacy1992, 36

Kurvendiskussion e-Funktion-Sackgasse?

Guten Abend! Ich lerne gerade für die Mathearbeit und bin beim berechnen der Wendestellen f''(x)=0 (-4x)*e^2x = 0 /:e^2x dann in der nächsten Zeile -4x = 0 aber ich darf doch null nicht durch -4 teilen... wie rechne ich an dieser Stelle weiter?

danke schonmal für die antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DepravedGirl, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 12

Du glaubst herausgefunden zu haben, dass -->

f´´(x) = (-4 * x) * e ^ (2 * x)

f´´´(x) = - (8 * x + 4) * e ^ (2 * x)

ist.

f´´(x) = 0

(-4 * x) * e ^ (2 * x) = 0

Ein Produkt ist Null, wenn einer der Faktoren Null wird.

Wann wird (-4 * x) Null ?

-4 * x = 0 | : (-4)

x = 0

Wann wird e ^ (2 * x) Null ?

e ^ (2 * x) = 0 | ln(...)

Der logarithmus naturalis aus Null ist nicht definiert, deshalb ist e ^ (2 * x) für keinen Wert von x Null.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

f´´´(0) = - (8 * 0 + 4) * e ^ (2 * 0) = -4

Da f´´´(0) ≠ 0 ist, deshalb liegt an der Stelle x = 0 eine Wendestelle vor.

Um die y - Komponente der Wendestelle, und damit den Wendepunkt, ausrechnen zu können, musst du f(x) kennen.

Kommentar von DepravedGirl ,

Vielen Dank für den Stern :-)) !

Antwort
von Blvck, 19

klar kannst du 0 durch -4 teilen, das ergibt dann wiederrum 0

Man darf nur nicht durch 0 teilen, also -4 durch 0 würde nicht gehen.

Antwort
von iokii, 15

Doch, du darfst 0 durch -4 teilen, es kommt 0 dabei raus. Nur durch 0 teilen ist nicht erlaubt.

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 8

besteht die Frage, ob f "  richtig ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community