Frage von Mathe10000, 2.320

Kurt Tucholsky- Angestellte, Analyse?

Kennt ihr gedichtsanalysen von demGedicht Angestellte von Kurt Tucholsky

Angestellte

Auf jeden Drehsitz im Büro

 da warten hundert Leute; 

man nimmt, was kommt – nur irgendwo

 und heute, heute, heute.

 Drin schuften sie 

wies liebe Vieh, 

sie hörn vom Chef die Schritte. 

Und murren sie, so höhnt er sie:

 »Wenns Ihnen nicht paßt – bitte!«

Mensch, duck dich. Muck dich nicht zu laut! 

Sie zahln dich nicht zum Spaße!

 Halts Maul – sonst wirst du abgebaut,

 dann liegst du auf der Straße. 

Acht Stunden nur? Was ist die Uhr? 

Das ist bei uns so Sitte: 

Mach bis um zehne Inventur ... 

»Wenns Ihnen nicht paßt – bitte!«

Durch eure Schuld.

Ihr habt euch nie geeint und nie vereinigt. 

Durch Jammern wird die Industrie 

und Börse nicht gereinigt.

 Doch tut ihr was, 

dann wirds auch was. 

Und ists soweit,

 dann kommt die Zeit,

 wo ihr mit heftigem Tritte

 und ungeahnter Schnelligkeit

 herauswerft eure Obrigkeit: 

»Wenns Ihnen nicht paßt –: bitte!«

liebe Grüße

Antwort
von Gabel1953, 2.279

Eine Gedichtsanalyse habe ich nicht gefunden.
Um das Gedicht zu verstehen, musst Du Dir klarmachen,dass es ein gesellschaftliches Problem erfassen will.Die 100 Leute, die auf den Job warten, sind die Arbeitslosen, die auf  bezahlte Beschäftigung warten.
Die Leute, die im Unternehmen arbeiten,müssen tun, was der Arbeitgeber verlangt.Ein 8 Stunden Tag ist nicht drin.Durch den Druck der Arbeitswilligen draußen, hat der einzelne Arbeitnehmer kein Mittel, um sich zu wehren, weil er sonst entlassen wird.("Wenn`s Ihnen nicht passt-:Bitte")
Tucholsky schlägt vor, dass sich die Arbeitnehmer zusammentun und gemeinsam dagegen angehen.Er wirft ihnen vor, dass es ihre Schuld sei, wenn sie sich die Ausbeutung ihrer Arbeitskraft gefallen lassen.Das ist ein Aufruf zum Klassenkampf.
Zur Reimanalyse kann ich nichts sagen.Ich wollte Dir nur klarmachen, worum es Tucholsky 1926 ging.Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

Kommentar von Mathe10000 ,

Ja vielen Dank!!! 

Kommentar von Gabel1953 ,

Bitteschön, gern geschehen.:-)))

Antwort
von Schushuly, 813

Versuch es mit diesem Text. Dort steht einiges zu Kurt Tucholsky und seinen Werken.

Facharbeit zur Literatur der Neuen Sachlichkeit

 http://dokumente-online.com/facharbeit-zur-literatur-der-neuen-sachlichkeit.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community