Frage von Luisaaisaa, 41

Kurdisch.. Spanische liebe, Kultur Unterschiede Moslem und Christ geht das gut?

Hallo Hat jemand Erfahrung mit einer muslimisch christlichen liebe ? ich bin in einen Kurden verliebt und er in mich würde gerne wissen was ihr für Erfahrungen habt. Viele sagen zu mir ich soll es bleiben lassen. Das möchte ich aber nicht!

Antwort
von muhamedba, 13

Er wird dich nicht einmal seinen Eltern vorstellen wollen? Es muss nicht einmal etwas mit dem Glauben zu tun haben aber viele Muslime leben keinen Islam sondern Kultur und Islam, wenn es halt passt. Nationalismus hat keinen Platz im Islam aber andere Sprache, andere Kultur, usw. usf.

Laut Islam gibt es hier keine Probleme, selbst wenn du christlich bleibst aber wie gesagt, es wird die Kultur sein. Ein Altersheim ist z.B. für viele Muslime ein no-go und viele können so etwas nicht verstehen... um dir ein Beispiel zu geben.

Da wir deinen Freund nicht kennen, musst du mit ihm reden oder mehr dazu schreiben, um es besser einschätzen zu können.

Antwort
von 19umut07, 25

Mein gott macht es einfach so.
Du denkst er wäre Atheist.
Er denkt du wärst Atheist.
Wenn du oder er konvertiert dann gefällt ihr euch anscheinend nicht so wie ihr seid.
Wenn du das mit Familien meinst dann würde ich das eher langsam angehen lassen also das mit dem outing in der Familie. Niemand weiß wie die reagieren werden.
Vg

Kommentar von Luisaaisaa ,

Das Problem ist er hat Angst mit seinen Eltern darüber zu reden nicht ich .. Also ob die das akzeptieren werden ...

Kommentar von 19umut07 ,

hmm wenn seine Familie kulturell ist denke ich nicht das das klappen wird die würden eine kurdin bevorzugen.

Kommentar von Luisaaisaa ,

🙄 das wird wohl auch der Grund für die Angst sein darüber zu reden.. 

Kommentar von 19umut07 ,

muslime haben es generell in ihrer Kultur jemanden aus dem gleichen Kreis zu heiraten. Wenn das keine jugendbeziehung ist denke ich nicht das das hält. Aber hey ich kenne ihn und seine Familie nicht!

Antwort
von kaffeeontour2, 27

das wird davon abhängig sein, wie viel toleranz von beiden seiten eingebracht wird..

am einfachsten haben es atheisten^^....denen ist eine konfession so breit wie lang, atheisten machen liebe von der liebe abhängig und nicht von einem glauben..

immer wieder ernüchternd zu lesen oder mitzubekommen, dass ein glauben den menschen im wege steht...wo doch angeblich der glauben die menschen miteinander verbindet..:p

Antwort
von Maboh84, 23

schon der fakt das sich im jahr 2016 diese frage überhaupt noch stellt (stellen lassen muss) ist erbärmlich. 
Wenn 2 Menschen sich richtig lieben sollte doch die Religion keine Rolle spielen. Ist die Religion doch wichtig und schränkt einen von beiden ein, ist es keine wahre Liebe!

Kommentar von Luisaaisaa ,

Ja das stimmt schon ich will die Beziehung ja auch Religion Herkunft ist mir alles egal! Wenn ich auf die fressefliege ist das so kann überall bei den passieren wollte halt nur Erfahrungen von anderen dazu hören.

Antwort
von Falbe, 12

Ich würde sagen , das geht nicht gut . Grund : Ein Moslem sollte mit Andersgläubigen gar keine Freundschaft haben . Wenn sie ihren Koran ernst nehmen , dann müssen sie die Christen hassen und wenn möglich töten . 

Auch , wenn sie nicht so streng sind , so bleibt doch eine innere Ablehnung der Verwandtschaft bestehen . Es ist ihre Pflicht in ihrer Kultur ihr Familienmitglied aus der Verbindung mit Andersgläubigen herauszuziehen . 

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community