Frage von solei67, 55

Kur nach Krankenkassenwechsel?

Ich bin seit ca. 8 Monaten Zwillingsmutter, habe noch eine Tochter und arbeite in Schichten (rollende Woche). Derzeit bin ich in Elternzeit und gehe einen Tag die Woche arbeiten. Ab Dezember wieder 25h. Seit diesem Monat bin ich in einer neuen Krankenkasse. Nun würde ich gern nächstes Jahr zur Kur fahren. Gründe dafür sind unter anderem meine Haut und natürlich der Stress durch die Familienorganisation. Zusätzlich habe ich noch festgestellt, das ich mich mit Entscheidungen immer schwerer tue. Ich vermute mal das ist ein lösbares Problem, welches mit der Familie zusammenhängt. Wie stehen meine Chancen? Was brauch ich neben dem Antrag und dem Besuch beim Hausarzt? Danke schonmal.

Antwort
von Susii01, 45

Du willst deine kinder mit einem jahr schon weg geben? Ich finde sowas ganz schrecklich. Stell halt nen antrag und schau was passiert....

Antwort
von sassenach4u, 42

da du beschäftigt bist, wäre der Rentenversicherungsträger für die Kur zuständig- es sei denn du willst eine Mutter- Kind- Kur machen, dann wäre es die Krankenkasse. Da ist es unerheblich, wie lange du schon dort versichert bist.

Alles Gute und viel Kraft!

Antwort
von joheipo, 47

Die Krankenkasse bzw. Krankenversicherung hat mit der Kur oder Reha-Maßnahme, wie mans heutzutage newnnt, ja nichts zu tun. Sprich einfach Deinen Hausarzt an und bitte ihn, Dich für eine Reha vorzuschlagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten