Frage von Vielfraeger,

Kupplung wechseln Ford Focus 2

Hi, hab mal eine kurze Frage. Bei meinem Ford Focus Mk2 1.6 100ps ist die Kupplung runter. Nachdem ich mehrere Werkstätte besucht habe traf mich erstmal der Schlag die wollen alle um die 1000€. 5 Stunden Arbeitszeit und Material.

Wie schwer ist es die Kupplung selber zu wechseln? Mit einer gut ausgestattetn Werkstatt und ein wenig KnowHow? Auf dem KVA von Ford wurde nur zu den Teilen Bremsflüssigkeit berechnet. Bei einer anderen sogar Getriebeöl da die Antriebswellen rausmüssen und dadurch Getriebeöl läuft.

Kann mir jemand was dazu sagen? Habe die Teile von SACHS nun da und wollte nur noch sicherheitshalber den Simmering wollte ich noch Sicherheitshalber besorgen falls die Kupplung deswegen hin ist.

Habt ihr irgendwelche Tipps, eine Anleitung oder wisst ihr was man beachten muss?

Vielen Dank für eure Antworten

Antwort von machhehniker,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Kupplung ist nunmal das Teil das Motor und Getriebe verbindet und ist daher dazwischen eingebaut. Um sie zu wechseln muss man entweder Motor oder Getriebe ausbauen, das Getriebe ausbauen ist gewöhnlich weniger Arbeit.

Bei hydraulischer Kupplung muss Diese danach wieder entlüftet werden und Bremsflüssigkeit (für die Kupplungshydraulik wird von der Bremse die Flüssigkeit mitbenutzt) nachgefüllt werden wenn man nicht den Nehmerzylinder mit Leitung abbauen kann.

Die Antriebswellen stecken im Getriebe und müssen raus, dadurch ist das Getriebe nicht mehr abgedichtet und das Getriebeöl läuft aus.

Was Du jetzt mit einem Simmerring willst verstehe ich nicht, wenn Motor oder Getriebe dummerweise an der Kupplung undicht sind ist ein Kupplungswechsel ein willkommender Anlass auch den betr Simmerring zu tauschen aber wenn nicht lässt man es.

Baut man das Getriebe aus muss der Motor übergangsweise anders aufgehängt werden. Ist ein Zweimassenschwungrad (in dem Fall hat die Mitnehmerscheibe gewöhnlich keine Federn) vorhanden sollte dies auch überprüft werden. Ist der Kupplungsnehmerzylinder in der Getriebeglocke wäre zu überlegen den gleich sicherheitshalber mit zu erneuern. Die Mitnehmerscheibe muss beim Zusammenbau der Kupplung ordentlich zentriert werden da sonst das Getriebe nicht einzubauen geht, den Motor nicht laufen lassen bis die Kupplung im zusammengebauten Zustand nicht betätigt wurde. Jedenfalls würde ich auch nach Jemanden suchen der sich auskennt um dabei zu helfen.

Antwort von radmichel,

Ich als Fachmann würde ich dir raten, lass die Finger davon, wenn du keine Ahnung hast. Falls du dir es trotzdem zu traust, würde ich den Nehmerzylinder auch erneuern. So weit ich mich erinnere, sitzt der beim Focus direkt auf der Primärwelle. Und wenn ein 2Massenschwungrad verbaut ist, dieses auch genau prüfen.

Antwort von peterobm,

Stell die Frage in einem entsprechenden Ford-Forum.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community