Frage von 123me123, 76

Kupferspirale oder Jaydess?

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen & Verhuetung, 62

Kupferkette.

Wenn es die Möglichkeit gibt gänzlich auf Hormone zu verzichten dann nutze diese.

Eine lokale Wirkung der Hormone ist physiologisch unmöglich.

Die täglich abgegebene Menge der Hormone reicht bei Jaydess aus, um genau die gleichen gravierenden Nebenwirkungen wie bei der Mirena auszulösen.

Die Kupferkette bietet ggü. Spiralen aller Art nur Vorteile.

Sie eignet sich eher für Frauen aller Art (jung, alt, mit/ohne vaginale Geburten etc...) denn sie ist quasi eine Weiterentwicklung der Spirale.

(sie ist zudem sicherer als die Kupferspirale)

Die Kupferkette GyneFix® ist ein Intrauterinpessar der neueren Generation, welches zur Schwangerschaftsverhütung in die Gebärmutter der Frau eingesetzt wird. Dort gibt die Kupferkette kontinuierlich Kupferionen ab, welche die verhütunde Wirkung bis zu ihrer Entfernung aufrecht erhalten (die maximale Tragedauer ist 5 Jahre).

Die Kupferkette ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Kupferspirale. In der Wirkungsweise ähneln sich die Kupferkette und die Kupferspirale sehr, ansonsten gibt es jedoch wenige Gemeinsamkeiten. So treten bei der Kupferkette GyneFix die von der Kupferspirale bekannten und beobachteten Nebenwirkungen gar nicht oder nur in geringerem Maße auf.

http://www.kupferkette.info/was-ist-die-kupferkette

Wenn du noch Fragen zur Kupferkette hast scheue dich nicht sie mir zu stellen! Ich selbst bin GyneFix-Trägerin also kann ich dir zumindest aus eigenen Erfahrungen berichten.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Evita88, 45

Ich würde zur Kupferspirale tendieren. Oder falls du in der Nähe einen Arzt hast, der die Kupferkette legen kann, dann sogar diese.

Durch die flexible Form soll die Kette noch besser verträglich als herkömmliche Kupferspiralen sein.

_____________________

Bei der Hormonspirale hast du halt eine lange Liste möglicher hormonell bedingter Nebenwirkungen. 

Denn auch wenn gerne damit geworben wird, dass die Hormonspirale lokal wirkt, so stimmt dies nur zum Teil.

Nämlich nur in Hinblick auf die verhütende Wirkung. Die basiert tatsächlich darauf, dass die von der Spirale abgegebenen Hormone direkt und ohne Umweg über das Gehirn auf die Gebärmutterschleimhaut und den Gebärmutterhals wirken.

Aber Hormone sind Hormone. Die lassen sich nicht davon abhalten, über die Gebärmutterschleimhaut ins Blut überzugehen und sich im gesamten Körper auszubreiten und somit nebenbei auch im Gehirn eine Wirkung zu erzielen.

Und wenn sie schon einmal im ganzen Körper verteilt sind, können sie natürlich auch unerwünschte Nebenwirkungen verursachen.

_____________________

Kupferspiralen hingegen wirken tatsächlich ausschließlich lokal. 

Auch die möglichen Nebenwirkungen basieren ausschließlich auf deren lokaler Wirkung. Wurde die richtige Spirale gewählt (Größe), sind Nebenwirkungen aber selten und treten meist nur in den ersten Anwendungszyklen auf, in denen sich der Körper an den Fremdkörper gewöhnen muss.

Die Kette ruft angeblich besonders selten Nebenwirkungen hervor, da sie eben flexibel ist und nicht in der Gebärmutter "aneckt".

Daher wäre für mich die Wahl klar, wenn ich davor stünde: ich würde das nicht-hormonelle Kupfer-IUP wählen.

LG

Antwort
von xDiiAMONDx3, 50

Hey.

Ich persönlich würde mich für die Jaydess entscheiden.
Ich hatte auch schonmal vor mir sie einsetzen zu lassen ..
Nun ist das ganze aber natürlich auch aufeinmal ein happen geld.
Bei meiner Ärztin hätte es mich um die 250 euro gekostet.

Ich würde mich an deiner Stelle mal von einer Ärztin beraten lassen.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community