Frage von Cocosnuss1312, 125

Kupferspirale ,-Kette mit 18?

Hallo , ich w18, wollte mich mal nach Erfahrungen umhören. Ich habe das Problem das ich unter migräne leide in mein Prophylaxe Medikament die Pille und minipille außer Kraft setzt. Ebenso verstärken verhütungsmittel mit Hormonen die Migräne. Ich habe bereits die 3 momatsspritze ausprobiert und hatte erst mal gar keine Lust und dann 2 Monate lang Blutungen. Im Moment verhüte ich gar nicht und habe einfach keinen Sex was mich und meine Beziehung belastet. Ich habe eine thiuram mix Allergie und gegen kunstoffvulkanisierungsmittel und Vertrage keine Kondome. Mein gynäkologe ist insgesamt gegen die kupferkette, aber ich halte diese allgemein für eine gute Alternative, besser als die Kupferspirale, da sie beim setzen schmerzfreier sein soll und für jüngere Frauen risikofreier sein soll. Ich müsste nur den Arzt wechseln. Was sagt ihr? Oder gibt es andere hormonfreie verhütungsmittel die mit unbekannt sind außer gynefix, Kupferspirale und kondom?

Antwort
von KMarek, 69

Es spricht nix dagegen - für die Kupferkette gibt es keine Altersbeschränkung. Ich persönlich halte nichts von hormoneller Verhütung, es sei denn zu therapeutischen Zwecken bei seeeeehr starken Monatsblutungen etc.

Ich hatte die Kupferkette 5 Jahre lang und war sehr zufrieden, weil ich wirklich keine Nebenwirkungen hatte. In den ersten drei Monaten nach dem Legen war die Periode stärker und danach wieder ganz normal. Ansonsten alles tipitopi.

Der große Vorteil der Kette ist, dass sie so klein und flexibel ist. Dadurch kann sie in Deiner Gebärmutter nicht stören oder an die Gebärmutterwände stoßen, sie reizen und dadurch Krämpfe und Schmerzen verursachen. Manche spüren ihre Spirale ja auch beim Sex. Das kann Dir mit der Kupferkette nicht passieren: Egal wie schmal und klein Deine Gebärmutter ist, die Kupferkette ist so klein, dass sie nicht stören kann. Und sie kommt mit deutlich weniger Kupfer aus. Diese beiden Eigenschaften sorgen dafür, dass die von der Kupferspirale bekannten Nebenwirkungen bei der Kupferkette nicht auftreten. Ist sie fachmännisch gelegt, dann ist die Kupferkette obendrein auch noch sicherer als die Kupferspirale, weil sie nicht verrutschen kann.

In jedem Fall musst Du Dich von einem gynefix-Arzt beraten und sie dort auch legen lassen - die anderen haben meiner Meinung nach keine Ahnung davon. Und natürlich raten sie Dir dann davon ab, egal wie toll eine Verhütungsmethode wäre. Ich kenne keinen Arzt, der es gern sieht, wenn seine Patientin informiert und womöglich auf einem Themengebiet noch schlauer ist, als er selbst.

Es gibt aber auch noch andere hormonfreie Verhütungsmittel. Ich benutze aktuell den Cyclotest Myway Computer - damit misst Du Deine Temperatur direkt nach dem Aufwachen, beobachtest Deinen Zyklus und der Computer sagt Dir, ob Du gerade einen fruchtbaren Tag (dann verhüten wir mit Kondom) oder einen unfruchtbaren Tag hast. 

Weiterhin gibt es das Diaphragma, natürlich Kondome und das Femidom, sowie die SensiPlan-Methode. Das braucht aber ebenso wie der Cyclotest Myway Computer eine gewisse Disziplin (was in Deinem Alter vielleicht manchmal schwierig ist) und ist somit nicht ganz so unbeschwert, aber ohne Hormone und man muss sich keinen Fremdkörper einsetzen lassen. es ist also nicht so, dass es keine Alternativen gäbe.

Kommentar von Cocosnuss1312 ,

Vielen Dank für die ausführliche Beratung, schade das man so was nicht immer bei GuteFrage sieht :) ich werde mich aufjedenfall mit mehreren gynefix Ärzten auseinander setzen, da ich wirklich das Gefühl habe mein Gynäkologie versucht das ganze nur schlecht zu reden. 

Dankeschön :)

Kommentar von KMarek ,

Du kannst Dir tatsächlich von gynefix direkt über die Website einen Arzt-Termin in Deiner Umgebung vereinbaren lassen http://www.verhueten-gynefix.de/gynefix-info-termin-beim-arzt-buchen ...die werden Dir mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Niete auf diesem Gebiet vermitteln...

Kommentar von babylov3 ,

Du sprichst aber ganz schön schlecht über die Kupferspirale.. Dabei ist es genauso wie bei dir gewesen mit der Kupferkette..
Hatte am Anfang stärkere Schmerzen aber jetzt alles super..
Verrutschen tun sie sehr selten wenn sie einmal gut sitzt..
Und Kupferkette kann rausfallen.. Das betonte eine Ärztin von der gynefix Seite deutlich..
Also hat auch gynefix Kette ihre negativen Seiten, das muss man dazu sagen bevor man sie hochpreist und alles andere mies macht. Das finde ich ehrlich gesagt nicht in Ordnung - obwohl ich nichts gegen die Kette hab, hätte sie auch gerne gehabt

Kommentar von KMarek ,

Ups, da habe ich mich offenbar schlecht ausgedrückt. Ich möchte die Kupferspirale keineswegs schlecht machen - ich kann schlichtweg nicht über persönliche Erfahrungen mit ihr berichten und war mit der Kupferkette richtig zufrieden. Mir ist ehrlich gesagt jede hormonfreie Verhütungsmethode willkommen, ganz besonders wenn ihre Anwenderin, genauso wie Du, gut damit zurecht kommt.

Kommentar von KMarek ,

Ups, da habe ich mich offenbar schlecht ausgedrückt. Ich möchte die Kupferspirale keineswegs schlecht machen - ich kann schlichtweg nicht über persönliche Erfahrungen mit ihr berichten und war mit der Kupferkette richtig zufrieden. Mir ist ehrlich gesagt jede hormonfreie Verhütungsmethode willkommen, ganz besonders wenn ihre Anwenderin, genauso wie Du, gut damit zurecht kommt.

Antwort
von Hannybunny95, 59

Ich habe die gynefix und bin sehr zufrieden. Viele frauenärzt raten von der gynefix ab, weil man ne spezielle Schulung machen muss, um sie legen zu dürfen. Daher würde dein Frauenarzt doch verlieren, wenn er dir die gynefix anpreist und sie im Endeffekt nicht legen darf.
Der erste Monat mit der gynefix war nervig. Ich hatte die ganze Zeit Blutungen und dachte echt, dass das nicht mehr aufhören wird, aber das tat es nach nem Monat dann endlich. Ansonsten hätte ich keine Beschwerden und bin auch nach einer Woche wieder geritten und habe obs benutzt. Sie sitzt immer noch wie eine eins und ich spüre sie gar nicht (habe sie jetzt 4 Monate). Das legen war auch aushaltbar und ging echt schnell.
Wichtig ist nur, dass du einen erfahrenen gynefixarzt findest, da die rausfallquote bei einem erfahrenen Arzt gegen null läuft. Ich war zuerst bei einem gynefixarzt, der anscheinend null Ahnung hatte und wahrscheinlich just for fun die Schulung gemacht hat. Er wollte, das ich ins Krankenhaus gehe zum legen und somit hätten mir irgendwelche Ärzte die gynefix gelegt und er hätte es abgesegnet. Habe dann gewechselt und bin nun bei einem Frauenarzt, der sie seit 20 Jahren (kann auch länger sein) legt und auch immer auf dem neuesten stand ist.

Kommentar von Hannybunny95 ,

Es gäbe als weitere verhütungsmethode nfp und andere barriereverütungen (so Kappen, die vor den Muttermund gestülpt werden) aber bei Brö (natürliche Familienplanung) sollte man am Anfang auf jeden Fall noch mit ner anderen verhütungsmethode verhüten und bei den anderen barriereverhütungen muss man es vor dem sex einführen und das Empfinden einige als störend

Antwort
von babylov3, 65

Über die Seite von gynefix kannst du dir ja Termine mit ausgebildeten Ärzten machen :) ich hatte drei Termine und leider wurde mir davon abgetane (Kupferkette) also entschied ich mich für eine Kupferspirale und bin seit glücklich damit seit Dezember :)

Du solltest dir auf jeden Fall Gedanken machen und recherchieren und wenn du dir sicher bist dann mach das! Aber..
Es ist auf jeden Fall sehr gut, dass du ohne Hormone verhütest - egal aus welchen Gründen :)

Ich wünsche dir viel Glück und lass dich am besten von den Ärzten beraten, die Ahnung haben :)

Jeder kann dir von seinen Erfahrungen erzählen und mal gutes mal schlechtes über Kupferspirale oder Kette aber im Endeffekt liegt an es dir.

Wenn du dir sicher bist dann ist es die richtige Entscheidung 🍀🙋🏻

Kommentar von KMarek ,

Du hattest 3 Termine zur Beratung für die Kupferkette bei Ärzten von der Ärzteliste auf der gynefix-Website und bei allen 3 wurde Dir von der Kupferkette abgeraten? Das solltest Du denen melden. 

Mich würde es sehr ärgern, wenn ich die Zeit aufwende und dann nicht kompetent beraten werde.

Kommentar von babylov3 ,

Ja es war echt fies :/
Die eine meinte, dass sie zwar diese Schulung gemacht hat und sie macht mir den Eingriff aber davon überzeugt ist sie gar nicht und riet mir stattdessen zu der Hormonspirale Jaydess.
Die zweite genauso.. Die wollte mich nicht mal untersuchen, zeigte mir nur mit einem Beispiel-Kette wie der Eingriff aussieht..

Naja vielleicht mache ich das auch

Antwort
von Jenehla, 47

Ich habe die Gynefix seit 2 Jahren ohne jegliche Zwischenfälle und empfehle sie gerne weiter.
Blutung kommt gut und regelmäßig, man muss sich keine Gedanken wegen Übelkeit, Durchfall oder Antibiotika wie bei der Pille machen.
Mein Freund konnte den Faden anfangs spüren aber als ich ihn kürzen ließ war das auch wieder vorbei :)
Alles in allem eine kleine Investition aber alle mal ihr Geld wert :)

Antwort
von Linchen1305, 53

Ich denke das musst DU entscheiden... Aber wenn du die Idee mit der Kupferspirale schon wahrgenommen hast dann tu es doch einfach...

Kommentar von Hannybunny95 ,

Diese Plattform ist unter anderem da um sich Erfahrungsberichte von anderen Usern einzuholen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community