Kupferkette nicht möglich / Jaydess als Alternative?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hatte auch mal die Jaydess, weil meine erste Gynefix wieder rausgefallen ist.

Ich habe sie mir mit 17 legen lassen (ohne Betäubung, hat sehr wehgetan).
Die ersten Nebenwirkungen kamen schnell: nach ein paar Tagen bekam ich viele Pickel, fettige Haut und Kopfschmerzen. Außerdem hatte ich eine sehr lange Blutung und viele Zwischenblutungen. Meine FÄ meinte aber, dass sich das irgendwann legen würde.

Nach ein paar Monaten kamen immer mehr Nebenwirkungen dazu:
Akne (am ganzen Körper), Ausschlag im Gesicht, Müdigkeit, kleinere Brüste, Haarausfall, sexuelle Unlust, tägliche Kopfschmerzen und mehr Regleschmerzen und eine stärkere Blutung (obwohl mir das Gegenteil versprochen wurde). Da sieht man mal wie "lokal" die Hormone wirklich wirken...

Da ich mir die Jaydess sowieso wieder entfernen lassen wollte, ging ich erneut zu einem Gynefix-Beratungsgespräch. Die Ärztin untersuchte mich dann und da der Schock: die Jaydess ist in den Gebärmutterhals gerutscht! Die Ärztin holte sie sofort raus und zeigte sie mir. Sie war sogar leicht geknickt. Deswegen hatte ich wahrscheinlich auch diese Schmerzen. Das schönste daran ist, dass die Spirale schon länger verrutscht sein musste und somit auch der Schutz nicht mehr gewährleistet war. Schwanger wurde ich zum Glück nicht.
Ich hatte sie etwa neun Monate.

Jetzt habe ich seit etwa acht Monaten meine neue Gynefix und bin sehr zufrieden.

Da die Gynefix ja nicht für dich geeignet ist, kannst du dich auch mal zur Kupferspirale oder zum Kupferperlenball informieren.

Ich will in meinem Leben jedenfalls nie wieder mit Hormonen verhüten und erst recht nie wieder eine Jaydess benutzen.

Hast du noch Fragen?

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gloansmausal
23.04.2016, 18:57

ach gott, da hast du ja auch schon so einiges miterlebt... 

Wie kann die denn in den Gebärmutterhals rutschen? Wenn man das alles liest, überlegt man es sich wirklich sehr gut... Ich denke ich werde sie jetzt erstmal noch nicht setzen lassen... 

Von einem Kupferperlenball habe ich ja noch nie was gehört/gelesen... Danke für den Hinweis, da muss ich mich doch mal erkundigen :-) 

0

Also, ich bin keine Jaydess-Anwenderin, sondern hatte die Kupferkette.

Wenn Du keine Hormone willst, dann ist Jaydess aus meiner Sicht keine Alternative zur Kupferkette, sondern allenfalls ein kleines Modell der Kupferspirale. 

Wenn Du mit der Pille für hormonelle Nebenwirkungen sensibel warst, dann kann es Dir mit der Jaydess ebenso passieren, weil es eben eine Hormonspirale ist. Und dann zahlst Du viel Geld und leidest unter Umständen viele Monate unter den Nebenwirkungen. Das Risiko wäre mir persönlich mit Deinen Erfahrungen unter der Pille zu groß.

Außerdem: Deine Gebärmutter könnte durch die Pillen-Anwendung "atrophisch" sein, wodurch die Gewebedicke abnimmt. Wenn Du nun ungefähr 3 Monate nach dem Absetzen der Pille warten kannst (und Du Dir zutraust zwischendrin anderweitig hormonell zu verhüten), dann hat die Gebärmutter ggf. ausreichend Zeit um sich zurückzubilden und in ihren ursprünglichen natürlichen Zustand zurückzukehren. In den meisten Fällen nimmt dann die Gebärmutterwanddicke wieder zu und ist ausreichend für die Kupferkette.

Wann hattest Du denn Deinen Termin zum Ausmessen? In der ersten Zyklushälfte kurz nach der Periode ist das Myometrium im Ultraschall häufig nur schwer klar zu erkennen. Der beste Zeitpunkt zum Ausmessen ist in der 2. Zyklushälfte kurz vor der erwarteten Blutung, denn dann trennen sich das Myometrium und das aufgebaute Endometrium im Ultraschall optisch schön voneinander ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gloansmausal
23.04.2016, 18:50

Vielen Dank für die liebe Antwort...

Viel Geld zahle ich dafür Gottseidank vorerst mal nicht, da es meine Krankenkasse übernimmt. Andernfalls würde ich das Risiko garnicht eingehen. 

Der Termin zum Ausmessen war genau in der 2. Zyklushälfte. 5 Tage vor der Blutung. Man konnte auch alles gut erkennen. Meine Gebärmutter hat angeblich auch eine etwas veränderte Form, könnte mir also gut vorstellen, dass es, wie du schön beschreibst, von der Pille kommt. 

Am Besten frage ich doch lieber nochmal nach... Blöd ist nur, dass ich die Jades jetzt schon daheim liegen habe...

0

Ich wollte euch nun nochmal auf dem Laufenden halten :-) Ich habe die Belara kurz nach meinem Post abgesetzt (jetzt genau vor 7 Monaten). Danach ging es mir super. Meine Beschwerden waren fast komplett weg. Keine Kopfschmerzen mehr, endlich wieder Lust auf Sex, meine Haut ist wieder etwas besser geworden und meine Stimmungsschwankungen halten sich in Zaum (das lässt sich wohl nie vermeiden :-)). Vor etwa 2 Monaten ging ich dann endlich auf die Suche nach einer hormonfreien Verhütungsmethode. In der Zwischenzeit hatte ich nur mit Kondomen verhütet, was mir aber viel zu unsicher war. Nun habe ich mir vor 4 Wochen die Kupferspirale setzen lassen und ich bin total begeistert! Durch einige Horror-Storys im Internet hätte ich es mir fast noch anders überlegt. Aber ich bin froh, dass ich es durchgezogen habe. Meine Erfahrungen dazu würde ich auch gerne noch beschreiben.

Vor der Einlage hatte ich mordsmäßig Angst, deswegen habe ich 3 Std. davor und 30 min davor je 1 Ibuprofen genommen. Der Frauenarzt hat mich davor nochmal über viele Sachen aufgeklärt und mir gesagt, ich solle mich einfach so gut es geht entspannen. Danach hat er den Muttermund mit einer Zange geweitet und die Spirale eingeführt - das war etwas unangenehm, aber nicht schmerzhaft. Das Öffnen der Spirale hat kurz nochmal etwas gepiekst. Alles in allem war das auf nicht mal 5 Minuten vorbei. Die ersten paar Tage waren noch etwas durchwachsen, mit immer wieder mal Unterleibsschmerzen - kann man vergleichen mit Regelschmerzen - und ab und an mal kurzen Blutungen. Meine Regelblutung ist jetzt das erste mal auch etwas stärker, aber das nehme ich absolut in Kauf dafür, dass ich mir nun 5 Jahre keine Gedanken machen muss über meine Verhütung. Vielleicht verändert sich da ja auch noch etwas. Jetzt warte ich nurnoch meine erste Kontrolluntersuchung in 2 Wochen ab und hoffe, dass auch da alles in Ordnung ist.

Vielleicht konnte ich ja der ein oder anderen Dame auch bei ihrer Entscheidung helfen. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei vielen Frauen, bei denen die Gynefix sich nicht legen lässt, funktioniert die klassische Kupferkette. Wenn dein FA dir die HOrmonspirale empfiehlt, müsste auch die Kupferkette funktionieren, die sind ja von der Konstruktion her genau gleich (t-förmig), nur dass eine eben Hormone hat und die andere nicht.

Ich würde hier unbedingt nochmals nachfragen, ob er dir nicht die Kupferspirale legen kann. Ja, es kann sein, dass dadurch deine Regelbeschwerden etwas schlimmer werden, aber die meisten Frauen, die ich kenne, die die KS habe, nehmen das gerne hin im Vergleich zu den Hormonen. Und man kann ja auch gut Regelschmerzen im Zaum halten oder ganz abwenden, ganz im Gegensatz zu hormonellen Nebenwirkungen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gloansmausal
24.04.2016, 19:33

Danke, ich frage nochmal nach. Verstärkte Regelschmerzen würde ich natürlich in Kauf nehmen, wenn ich meinem Körper im Gegenzug die Hormone ersparen kann.

0

Nimmst du die Belara aktuell noch bzw. hast sie erst vor kurzem abgesetzt?

Dann stehen die Chancen nämlich gut, dass sich an der derzeitigen Gebärmutterwanddicke noch was tut, sobald der Körper sich von den Fremdhormonen erholt hat.

Du könntest dich also in ein paar Monaten noch mal untersuchen lassen, ob es dann vielleicht doch möglich ist.

Außerdem frage ich mich, warum dir nicht stattdessen eine Kupferspirale vorgeschlagen wurde, wenn doch der Wunsch nach nicht-hormoneller Verhütung besteht.

Da gibt es doch heutzutage auch unterschiedliche Größen und wenn die Jaydess möglich zu sein scheint, dann ja wohl auch eine kleine Kupferspirale.

_________________

Ich würde mir an deiner Stelle die Jaydess nicht legen lassen. Du scheinst mit dem hormonellen Eingriff nicht gut klarzukommen und du weißt ja nicht, ob und wie du die Hormone der Jaydess vertragen wirst. 

Es könnte ja wieder genauso schlimm werden, wie unter der Belara und dann hättest du dir die völlig umsonst legen lassen.

Mein Rat wäre daher: Setz die Belara ab, falls noch nicht geschehen, lasse dich in ein paar Monaten (so sechs vielleicht) noch mal von einem Gynefix-Arzt untersuchen oder lasse dir gleich eine Kupferspirale legen. Aber nicht die Jaydess.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gloansmausal
23.04.2016, 19:01

Ich nehme die Belara zurzeit noch. Morgen aber meine letzte und dann setzt ich erstmal ab... Mal schauen wie mein Körper damit dann klarkommt. Vielleicht kann ich ja meine jetzigen Nebenwirkungen schonmal komplett loswerden :-)

Ich habe mich auch gefragt, wieso er mir dann wieder was hormonelles empfiehlt, aber er hat oft betont, dass diese Hormone ja angeblich "nur lokal" wirken... Aber was ich jetzt schon alles gelesen habe zeigt ja eindeutig, dass sich das alles sehr wohl auch auf den Körper auswirkt... 

Danke für den guten Rat, ich glaub so werd ich das erstmal handhaben. Vielleicht besteht ja doch noch die Hoffnung, dass auch ich mal eine GyneFix haben kann - ich hätte die echt so gern. :-)

1
Kommentar von gloansmausal
17.08.2016, 09:46

Jetzt hätte ich doch nochmal eine kurze Frage. Ich habe nun die Pille seit meinem Post abgesetzt und es geht mir fabelhaft! Meine Kopfschmerzen sind weg und meine Lust ist auch wieder zurückgekommen - hätte nie gedacht, dass sich das alles so auswirken kann!

Du hast in deinem Kommentar erwähnt, dass es gut sein kann, dass sich bei meiner Gebärmutterwanddicke nochmal etwas tut, wenn es sich von dem Fremdkörperhormon erholt... Gibt es dazu irgendwelche Einträge im Internet? Ich finde dies leider nirgens... 

Nun habe ich nämlich morgen nochmal einen FA Termin, da ich nun endlich eine Verhütungsmethode brauche - bisher habe ich nur mit Kondomen verhütet und ich würde mir die Gebärmutterwanddicke schon gerne nochmal ausmessen lassen...

Über eine Antwort würde ich mich freuen! Danke!!

0