Kupferkette eure Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hatte sie 5 Jahre lang und ich halte die Kupferkette derzeit für die beste und sicherste Langzeitverhütung ohne Hormone (Pearl-Index 0.1-0.5).

Ich hatte die ganzen 5 Jahre über keine Nebenwirkungen, außer das meine ersten drei Monatsblutungen nach dem Legen merklich stärker waren. Die Erste nach dem Legen war wirklich heftig, aber nach drei Monaten war der Spuk vorüber und die Blutungen wie voher.

Ich habe sie mir ohne Betäubung legen lassen und vorher Buscupan-Zäpfchen genommen. Es war auszuhalten und ging vor allem sehr schnell. Direkt danach ging's mir gleich wieder gut. Ich hätte auch problemlos selbst Auto fahren können, hatte aber dafür extra meinen Partner mitgenommen.

Die Kupferspirale wäre meine 2. Wahl gewesen, allerdings hatte meine Kollegin sie und berichtete immer von Krämpfen während der Periode und Schmerzem beim Sex. Sie hatte sich dann aufgrund meiner guten Erfahrungen beim Wechseltermin auch für die Kupferkette entschieden und tatsächlich keine Schmerzen mehr und leichtere Monatsblutungen. Dafür ist die Kupferspirale auch wieder deutlich preiswerter....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzen beim Einsetzen:
Es war unangenehm, aber hab vorher ne ibu genommen und daher war der Schmerz schnell vorbei. Es tat eigentlich nur paar Sekunden wirklich weh und hat sich angefühlt wie starke regelschmerzen. Und das war nichtmal das Stechen der Kette, sondern so ein Stab womit der Arzt abgemessen hat, wie weit er rein kann :D das Stechen habe ich nicht gemerkt. Bin danach mit dem Hund gegangen, bin Auto gefahren und hab am nächsten Tag ne Klausur geschrieben.

Sicherheit:
Also ich bin noch nicht schwanger geworden und habe nicht noch zusätzlich verhütet (würde aber bei einem neuen sexpartner noch ein Kondom nehmen).
Der pi ist ja auch sehr gut bei der Kette

Habe die Kette seit gut 4 Monaten und bemerke sie nicht mehr. Ab und zu gucke ich mal nach dem Faden, aber bin da inzwischen zu faul für. Sollte sie rausfallen, bin ich mir sicher, dass man das mitkriegt. Ich habe vor der gynefix einen Monat die Pille genommen und prompt 2 Kilo zugenommen, ich war psychisch labiler (hab wegen jedem Mist geheult, war mies drauf und hab mich nur im Bett verkrochen) und hab sie andauernd vergessen und nie zur gleichen Uhrzeit eingenommen. Mir wurde die Pille von einem gynefixarzt angedreht, der anscheinend zwar die Schulung gemacht hat, aber nur, weil er es dann schön auf seiner Website präsentieren kann. Dieser idiot hätte mir nur die Kette setzen lassen, wenn ich ins Krankenhaus gehe für eine Vollnarkose und sie mir von den Ärzten dort setzen lasse. Totaler Schwachsinn. Nach dem pillenmonat bin ich dann zu einem anderen Arzt gegangen und der hat mich ernst genommen und mich toll beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab die gynefix kupferkette seit Montag. Das einsetzten tat mir sehr sehr weh..Hatte keine Betäubung, hab lediglich 2 ibu's eingeworfen. Klar geht der Schmerz schnell vorbei aber ne Betäubung wäre echt ne Erleichterung muss ich sagen. Danach war ich bisschen zittrig und mein Kreislauf war durcheinander aber hatte mein Freund dabei der gefahren ist. Die ganze Woche über hatte ich noch Kreislaufprobleme und ein komisches ziehen im Unterbauch aber ansonsten habe ich bis jetzt keine Beschwerden und ich hoffe dass es so bleibt :) Darf aufgrund Thrombose Gefahr (vererbt) keine Pille nehmen und würde auch so nie mehr zur Pille greifen, Hormonbombe...Bin jetzt 23 Jahre alt und habe die Pille von 16 bis 21 genommen. Finde die kupferkette eine super Alternative, der Preis ist zwar nicht gerade günstig (Kette 130 Euro, einsetzten 200 Euro) aber die Pille ist ja auch nicht günstig. Sex hatte ich noch keinen weil man ja eine Woche warten sollte..Bin gespannt ob mein freund was spürt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SJ7IFVQ5
24.04.2016, 11:41

Es wâre nett wenn du dann noch kurz schreibst ob dein Freund es gespürt hat :)

1

Ich habe sie mir unter Vollnarkose einsetzen lassen. Dementsprechend hats auch nicht weh getan.

Ich fühle mich seit dem ersten Tag zu 100 % sicher. Und das obwohl ich als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch war.

Ich kann sie jedem wärmstens empfehlen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?