Frage von horselove2001, 94

Kunststücke fürs Pferd?

Hallo ich geh heute zu meiner Reitbeteiligung aber ich weiss noch nicht was ich mit ihr machen soll also was ich für Kunststücke üben kann
Habt ihr ideen

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 36

das wichtigste kunststück überhaupt könntest du üben.

nämlich, dass das pferd ohne jedes gehampel oder gebettel einfach auf allen vier füssen steht.

bei jedem anderen "kunststück" ist dringend vorher der besitzer zu fragen, was erlaubt ist und was nicht.

Kommentar von Punkgirl512 ,

schön gesagt!

Kommentar von horselove2001 ,

Sie sagen ich darf alles machen was ich will

Kommentar von Urlewas ,

Dann tust du dir trotzdem keinen Gefallen, wenn du Experimente machst, ohne zu wissen, wie das Pferd nahcher reagiert. 

Und wenn es dann schief geht, und das Pferd Unarten zeigt, werden die Besitzer sehr enttäuscht sein, dass du ihr Vertrauen mißbraucht und das Pferd verdorben hast. 

Wenn ich machen darf, was ich will, würde ich  mich hüten, dieses Vertrauen zu verscherzen.

Wenn du machen darfst, was du willst, geht man davon aus, dass Du weißt, was Du tust. Niemand kann damit meinen, dass du sein Pferd als Versuchskaninchen  mißbrauchen darfst.

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 48

Sprich Dich auf jeden Fall mit dem Besitzer des Pferdes/ Ponys ab. Nicht jeder ist ein Freund davon, wenn mit seinem Pferd so was gemacht wird - speziell wenn es jemand macht, der nicht wirklich weiß was er da tut.

Ich persönlich hätte schwer etwas dagegen, wenn ich eine RB hätte, die das ohne mein Wissen mit meinem Pferd täte. Möhrengymnastik - also ein gewisses Stretching zur Steigerung der Beweglichkeit, in dem ich mein Pferd eine Möhre schnappen lasse, die ich unten zwischen die Beine halte und seitlich an den Pferdebauch, das finde ich sinnvoll. Aber Kunststücke, wie das Kompliment oder andere Zirkuslektionen mag ich nicht wirklich  - mir ist wichtiger, dass mein Pferd mit Verstand geritten wird, gut gymnastiziert und gut behandelt wird. Kunststückchen fallen da bei mir ehr in die Kategorie unnötiger Käse.

Putz das Pferd lieber gründlich, schmus mit ihm, reite es, bring es auf die Weide und geh verantwortungsvoll mit ihm um. Da habt ihr beide mehr von.

Kommentar von LoveDancing ,

Kunststücke helfen wie auch Bondenarbeit die Verbindung zwischen Pferd und Reiter zu festigen!!!!! Es ist also nicht unnötig!!!!

Kommentar von Sallyvita ,

Bodenarbeit ist durchaus sinnvoll - aber Kunststücke nur dann, wenn derjenige, der sie dem Pferd beibringen wird, weiß was er tut UND wenn der Besitzer das auch gutheißt.

Kommentar von Punkgirl512 ,

Zwischen Bodenarbeit und Zirkuslektionen ist aber auch noch ein himmelweiter Unterschied, je nachdem, was man als "Bodenarbeit" definiert. 

Zirkuslektionen können durchaus Sinn machen - aber nicht, um das Vertrauen zu festigen, sondern zur Dehnung. 

Warum Dehnung? Nun, der Spanische Gruß und Spanische Schritt machen die Schulter freier, im Kompliment wird (sofern man beide Seiten trainiert) eine Seite sehr stark gedehnt UND korrekterweise setzt sich das Pferd dabei mehr auf die Hinterhand, die Bergziege ist vergleichbar mit dem "Spannungsbogen", der beim Reiten gewünscht ist, und, und, und. Solange man das nicht weiß, braucht man Zirkuslektionen auch gar nicht erst anfangen und erst recht nicht ohne eine Person, die einem hilft. 

Bodenarbeit selbst ist ein Überbegriff, aber es gibt so viele Unterpunkte... Warum dann nicht etwas machen, was das Pferd in erster Linie gymnastiziert? z.B. Klassische Handarbeit (NUR mit Trainer beginnen!!!!!), Langzügel, ggf. Doppellonge, oder wie ponyfliege schon sagte: einfach mal stehen üben. Das ist das beste, was man machen kann. Es gibt nichts schöneres, als sein Pferd überall abstellen zu können im Wissen, dass es stehen bleibt. 

Es gibt so viel andere Bodenarbeit, da muss man nicht mit Zirkuslektionen herumeiern ohne Ahnung davon zu haben.

Kommentar von Sallyvita ,

Das hab ich auch nicht bestritten. Aber in der Frage ging es darum, dass eine RB keinen Plan hatte, was sie mit dem Pferd machen sollte und wollte noch eben schnell ein paar Tipps für Kunststücke und das halte ich für mehr als ungut, wenn das jemand unqualifiziert macht. Und ich denke, da stimmen wir sogar überein.

Kommentar von Punkgirl512 ,

Da stimmen wir absolut überein. in deiner Antwort klang es so, dass solche Sachen nie Sinn machen, aber ich hab das allgemeiner gesehen in dem Moment, daher der Kommentar.

Antwort
von LoveDancing, 15

Fang doch erst einmal damit an, dass du das Pferd überall berühren darfst. Danach lässt du das Pferd von dir weichen (Vorhand,Rückhand,Seitwärts, Rückwärts).
Wenn ihr das könnt fängt doch mit dem Kompliment an. Achso wie lange kennt ihr euch schon und was hast du zur Verfügung?

Kommentar von horselove2001 ,

Seit ca. 6 momate ubd sie ist ein hafii

Kommentar von LoveDancing ,

Hast du denn schon was gemacht, was oben steht?

Kommentar von LoveDancing ,

Und es hast du zur Verfügung (Round Pen)?

Antwort
von Punkgirl512, 48

Frage das doch die Besitzerin. 

Spanischer Gruß hört sich harmlos an, ist es aber nicht. Es gibt Pferde, die nutzen das gnadenlos aus, auch irgendwann gegen den Menschen. 

Vielleicht solltest du als Reitbeteiligung die Finger von solchen Sachen lassen und einfach (wenn du darfst) eine Runde ausreiten gehen. 

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 63

Bevor du so was machst, frag bitte erst den Besitzer, ob ihm das Recht ist.

Ich habe schon einige Pferde kennen gelernt, die sich auf die Weise Unarten angewöhnt haben. Ich würde Dich ( sei nicht böse, das ich das so sage) fort jagen, wenn du meinem Pferd mit irgendwelchen Spielchen kämst, von denen ich nicht in Kenntnis gesetzt,  um  meine Meinung gefragt wurde.

Kommentar von horselove2001 ,

Also ich meine so wie spanischer gruss oder Kompliment

Kommentar von Urlewas ,

Schon klar - aber ich bin ja nicht die Besitzerin, die mußt du fragen.

Ich würde jedenfalls nicht dulden, dass so etwas jemand mit meinem Pferd probiert, wenn er das nicht unter fachlicher Anleitung gelernt hat,  und mir ganz genau erklärt, wie er da vorgeht...

Ich habe nämlich auch schon mit einem Pfer zu tun gehabt, welches nach so spanischen Experimenten riesige Probleme beim Schmied gemacht hat, weil es so auf seine Kunststückchen fixiert war....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten