Frage von Schneewttchen, 61

Kunstprojekt- Wie ich nicht dargestellt werden möchte?

Hey, Unsre Aufgabe in Kunst ist, ein Foto von uns zu machen, wie man nicht dargestellt werden möchte. Ich weiß, da hat jeder eigene Vorstellungen, aber mir fällt absolut nichts ein.. Die Bilder sieht die ganze Klasse, deshalb will ich mich nicht so behindert schminken oder so.

Bin für jede Antwort total dankbar! Danke im Voraus. (Bilder brauchen wir erst zu übernächste Woche)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von oscarmitc, 31

Vorschlag:

Probiere das Bild in einem Dunklen Raum zu machen und als  einzige Lichtquelle nimmst du eine Lampe die die dich aber von unten beleuchtet, das sieht ungewohnt aus und wirkt gruselig, in Verbindung mit einer komischen Grimasse wäre das schon was.

Kommentar von Schneewttchen ,

Das ist super, danke :)

Antwort
von Pusteblume8146, 30

Böse gucken, verheult, zerzauste Haare ect. Man kann übrigens auch solch unvorteilhafte Situationen/ Bildthemen ansprechend oder interessant darstellen, indem man interessante Bildausschnitte verwendet, zb Nahaufnahmen (zb wenn du verheult darstellen willst nur das Auge), oder die Hälfte des Gesichts, Perspektive von oben/ unten...

Antwort
von MetalMaik, 12

Wie wäre es mit einem "erwischt Foto", z.B. während Du durch ein Schlüßelloch schaust oder versuchst den Tresor Deiner Eltern zu knacken?

Du könntest auch ein Blitzerfoto nachstellen, also Du sitzt in einem Auto und wurdest geblitzt, das Bild noch so bearbeiten, dass es wirklich wie ein Blitzerfoto aussieht (schwarz weiß und vielleicht noch eine absurde Geschwindigkeitsangabe mit auf das Foto schreiben, lustig wäre z.B. ein VW Käfer, der mit 350 km/h geblitzt wurde).

Antwort
von diesercookie12, 14

Als "assi" also so typisch Klischee jogginghose messy bun

Oder als Klischee schminktusse

Antwort
von Schlauerfuchs, 31

Da gibt es viele Möglichkeiten nicht als Sexobjekt , nicht als Konsumobjekt.

ggf auch nicht als Statue ,sondern als Mensch.

Sexobjekt ist schwierig ,denn ist das Foto zu offen ,sieht es die Klasse, ggf mit Minirock un eng anliegender Bluse ,wenn Du eher als Frau als Objekt der Begierde gesehen werden möchtest. 

Das Konsumobjekt bist Du in eine Berg von Waren und Kassenzettel in der Hand...

Od Du willst menschlich sein und nicht kalt ,dann in Pose einer römischen Statue.....

Antwort
von Sally2000, 32

Ungeschminkt, Schlafanzug, ka auf der Toilette, beim Süßkram essen, beim Laufen, beim schminken, betrunken vllt hat dich das ja bissl inspiriert 

Antwort
von Hessenlover, 19

Wie Schlauerfuchs es schon sagt. Als Sexobjekt trifft es natürlich genau. Das ist den meisten unangenehm und kann auch provozieren. Wenn man das professionell verpacken kann ist die gute Note zwar garantiert. Aber ironischerweise ist dir das dann ja auch unangenehm. Was ja das Thema war.

Antwort
von nextreme, 11

Da fällt mir vom verdeckten Akt (also nackig aber man sieht nichts Wichtiges) bis hin zu Nasebohren oder heimlich Rauchen alles ein....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community