Frage von fasciinatiion, 136

Kundin zahlt nicht, was mach ich?

Hallo,

Eine Kundin von mir zahlt eine Rechnung über 170€ nicht. Sie sagt zwar immer, sie macht es dann bald aber es kommt nichts dabei rum. Ich habe sie mehrfach dran erinnert und es passiert einfach nichts. Die Rechnung wäre am 09.12.15 fällig gewesen.

Wie handele ich jetzt? Ich habe die Vermutung, dass die Kundin den Betrag nicht zahlen KANN. Da bin ich mir aber nicht sicher.

Ich möchte ungern auf irgendwelchen Kosten für Anwalt oder Inkasso-Unternehmen sitzenbleiben. Hat jemand einen Tipp?

LG

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo fasciinatiion,

Schau mal bitte hier:
Steuern Arbeitsrecht

Antwort
von Samika68, 81

Schriftlich mahnen, Frist setzen und wenn die Frist nicht eingehalten wird, einen Anwalt einschalten. Das ist zwar hart, aber anders wirst Du wohl kaum an Dein Geld kommen. Immerhin wartest Du schon 10 Wochen darauf... Viel Glück

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 19

Falls noch nicht geschehen fällig stellen.

Dann über das Internet selbst den Mahnbescheid beantragen. Kostet nur die reinen Gebühren.

Kommentar von fasciinatiion ,

Hallo :) Was bedeutet fällig stellen genau? Die Kundin hat jetzt zugegeben, dass sie den Betrag nicht in einem Rutsch zahlen kann. Ich hab eine Ratenzahlungsvereinbarung aufgesetzt. Sie hat mich vorher mehrfach angelogen (jaaa sie könne zahlen und sowas und dass sie angeblich überwiesen hat, was sie aber nicht gemacht hat). Kann ich sie deshalb wegen Betruges anzeigen?

Kommentar von wfwbinder ,

Fällig stellen heißt den Betrag auf einen bestimmten Tag (Datum) als fälligkeit bennen.

Die Meisten Rechnungen sind formuliert wie "zahlen sie innerhlab 10 Tagen" oder ähnlich, das gilt nciht als fällig.

Antwort
von TorDerSchatten, 65

Du kannst das gerichtliche Mahnverfahren einleiten. Hierzu mußt du aber selbst erstmal die Gebühren dafür vorstrecken.

Wenn die Betroffene aber nicht zahlen kann, ist das alles nutzlos. Da hilft dir weder der Mahnbescheid noch der Anwalt.

Ratenzahlung ist auch ein Problem, ich habe die Erfahrung gemacht, daß meist die ersten zwei Raten pünktlich kommen, die dritte verspätete oder erst nach Mahnung und dann kommt nichts mehr.

Kommentar von fasciinatiion ,

Naja gut, 170€ sollte man wohl irgendwie zusammen bekommen? In ihren Mails steht immer "von meinem iPhone gesendet" hahahah. xD... Irgendwie ist das doch alles zum davonlaufen. Da bekommt man sein Geld nicht, muss dem ewig hinterher rennen und dann wenn immer noch nix kommt, bleibt man vermutlich auf Anwaltskosten und co. sitzen.

Antwort
von IchRastAus, 73

Ich würde Ihr noch eine Mahnung mit einer einwöchigen Frist zur Zahlung aufgeben, und im selben schreiben mit rechtlichen Schritten drohen, sollte sie in der Zeit nicht geleistet haben. Wenn dies der Fall ist, gehst du zum Anwalt.

Kommentar von fasciinatiion ,

Ich habe eine formlose Mail geschrieben, in der ich ihr eine Frist von 14 Tagen gewährt habe. Leider ist immer noch kein Geld da. Ich habe auch mit rechtlichen Schritten gedroht...

Kommentar von Nightstick ,

Wenn man solche Schritte androht, muss man sie auch durchführen!

Kommentar von IchRastAus ,

Dann befindet sich der Schuldner bereits im Verzug. Anfallende Anwaltskosten können im Rahmen eines Tätigwerdens im außergerichtlichen Mahnverfahren als Verzugsschaden von der Schuldnerseite zurückgefordert werden. Es ist alllerdings fraglich ob die Kundin überhaupt solvent ist, andernfalls könntest du auf deinen Kosten sitzen bleiben...

Kommentar von Nightstick ,

Kenne mich im Forderungsmanagement zwar nicht ganz so gut aus, aber wo steht geschrieben, dass man das durch einem Rechtsanwalt machen muss?

Kommentar von franzius007 ,

Bei der Summe brauchst du keinen Rechtsanwalt.

Antwort
von ManuViernheim, 59

Biete ihr an, den Betrag in Raten zu bezahlen.

Kommentar von kevin1905 ,

Warum?

Antwort
von kevin1905, 35

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community