Frage von Antirational, 25

kundenreklamation?

seit kurzem betreibe ich ein Kleingewerbe, welches sich um Smartphones und Digitalkameras beschäftigt. Wir reparieren sie und so weiter. Wir haben bei einer Digitalkamera ein defektes Display ausgetauscht, funktioniert wunderbar. Zusätzlich haben wir ihm noch ein paar andere Dienstleistung in Rechnung gestellt, was ich schon mal für ihn gemacht habe, damals allerdings für einen anderen Preis. Jetzt behauptet er, ich hätte eine Macke in die Kamera gemacht, was ich nicht beweisen kann, aber ich mir zu 100% sicher bin, dass ich das nicht gemacht habe. Er beschwert sich jetzt über den Preis der ganzen Dienstleistungen und über die Macke.

Auf den Hinweis, dass die anderen Dienstleistungen bei anderen Anbietern fast das Doppelte kosten, drohte er mir gleich mit der Kamera, dass die jetzt 100€ weniger wert ist und und.

Zudem kommt das die Macke wirklich lächerlich ist, und die Kamera nie soviel an Wert verlieren würde, da Sie weit mehr an Macken hat als dieser.

Welche Möglichkeiten habe ich da jetzt? Wir sind bis jetzt immer sehr gut mit ihm ausgekommen

Antwort
von teutonix1, 18

Das dürfte ausgehen wie das Hornberger Schiessen, weil, er kann es auch nicht beweisen. Für die Zukunft kannst du nur Fotos beim Erhalt der Ware von der Ware machen, dann hast du wenigstens Beweise.

Kommentar von Antirational ,

Wir haben heute nochmals gesprochen. Ich habe ihm angeboten, die Dienstleistung kostenlos rückgängig zu machen, da hat er sofort Schärfe eingebracht in das Gespräch.
Seine Frau könne beweisen, dass die Kamera in einem einwandfreien Zustand war. Ist das ein Beweis?

Kommentar von teutonix1 ,

Nein. Als unbeteiligte Zeugin taugt sie nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten